. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuer im Essener Klinikum, ein bildgebendes Diagnosegerät im Institut für Radiologie ist in Brand geraten

05.07.2011 - 16:00 | 433810



(ots) - Holsterhausen, Virchowstraße, 05.07.2011, 12.37 Uhr

Am Mittag ist im Institut für Radiologie des Essener Klinikums ein
Feuer ausgebrochen. Bei Eintreffen der Feuerwehr hielten sich im
betroffenen Bereich bereits keine Patienten mehr auf. Mitarbeiter des
Hauses schalteten den Magnetresonanztomographen (MRT) ab. Nach
Abklingen des Magnetfeldes konnten die Einsatzkräfte unter Atemschutz
in den betroffenen Raum eindringen. Sie löschten das Feuer, das sich
bereits in die abgehängte Decke ausgebreitet hatte, nach kurzer Zeit
mit Wasser und Kohlenstoffdioxid. Dank des umsichtigen Vorgehens
aller Beteiligten verteilte sich der Brandrauch nicht in andere
Räume, so dass der Betrieb nahezu ungestört weiterlaufen konnte. Die
Brandursache steht derzeit nicht fest, der Einsatz war nach
Belüftungsmaßnahmen und abschließenden Messungen auf Schadstoffe nach
zwei Stunden beendet. Insgesamt waren 55 Einsatzkräfte vor Ort. (MF)

Die Magnetresonanztomographie ist ein bildgebendes Verfahren,
welches vor allem zu medizinischen Diagnosezwecken eingesetzt wird.
Die Methode funktioniert ohne Röntgenstrahlung, benötigt aber ein
Magnetfeld, welches mit starken Elektromagneten erzeugt wird.
Metallene Pressluftflaschen an Atemschutzgeräten werden von diesem
Magnetfeld so angezogen, dass die Feuerwehrmänner, die diese Geräte
tragen, regelrecht durch Räume geschleudert werden können. Deshalb
ist das Betreten eines solchen Raumes erst dann möglich, wenn das
Magnetfeld sicher abgeschaltet ist. (MF)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen(at)feuerwehr.essen.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

433810

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen



Diese SOS News wurde bisher 186 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Bisher drei Einsätze am Samstag.
Mann stieß Frau vor Zug
Verkehrsunfallflucht: BurgerKing Nahbollenbach
Brand einer Lagerhalle in Ovelgönne
Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Kreispolizeibehörde Mettmann: Toter nach Körperverletzungsdelikt - Polizei bittet um Zeugenhinweise - Monheim - 1907112

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de