. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brandstiftung im achten Obergeschoss - Ratingen - 1107149

21.07.2011 - 07:42 | 443248



(ots) - Am nächtlich frühen Donnerstagmorgen des
21.07.2011, gegen 02.40 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem
Brand in einem Hochhaus an der Berliner Straße in Ratingen-West
gerufen. Geweckt durch den Warnton eines elektrischen Brandmelders,
war eine Bewohnerin des Hauses Nr. 85 auf eine starke
Rauchentwicklung in der achten Etage des Mehrfamilienhauses
aufmerksam geworden und hatte den Notruf gewählt. Als Ursache der
starken Rauchentwicklung, welche den ganzen Flurbereich der achten
Etage und auch schon einige anliegende Wohnungen beeinträchtigte,
fand die Ratinger Feuerwehr eine Fußmatte, die vor der Eingangstüre
einer Wohnung mit starkem Qualm und nur kleinen Flammen brannte.
Dieser Brand konnte sehr schnell gelöscht werden (siehe dazu
Pressemitteilung / ots der Feuerwehr Ratingen - als PDF in Anlage).
Anschließend musste die gesamte Etage zwangsbelüftet werden.

Ein Bewohner der 8. Etage, der seine Wohnung noch während des
Brandgeschehens verlassen wollte und dabei den stark verrauchten
Flurbereich betreten hatte, wurde mit dem Verdacht einer
Rauchgasvergiftung einem örtlichen Krankenhaus zugeführt, welches der
Patient jedoch nach nur ambulanter ärztlicher Behandlung wieder
schnell verlassen konnte.
An der Fußmatte und dem Türblatt der Wohnungstüre, auf welche die
Flammen schon eingewirkt hatten bevor sie gelöscht werden konnten,
entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von rund 500,- Euro.

Nach gemeinsamer Bewertung von Feuerwehr und Polizei wurde der
Brand der Fußmatte von einem bislang noch unbekannten Täter
vorsätzlich verursacht. Aus diesem Grund leitete die Ratinger Polizei
ein Strafverfahren ein wegen des Verdachts der schweren
Brandstiftung. Bisher liegen noch keine konkreten Hinweise zur
Identität des Täters vor. Kriminalpolizeiliche Maßnahmen zur


Spurensicherung und weitere Ermittlungen beim Kommissariat 1 der
Kreispolizei wurden veranlasst und dauern an. Sachdienliche Hinweise
zu verdächtigen Personen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem
Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Ratingen,
Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

Hinweis an die Medien:
Polizeiliches (Archiv-)Bildmaterial zu dieser Mitteilung und die
Pressemitteilung der Feuerwehr Ratingen befinden sich in der
Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter
Internetanschrift (Link), zum Download bereit und zur
Veröffentlichung frei.



Polizei Mettmann
Pressestelle

Telefon: 02104 / 982-2010
Telefax: 02104 / 982-2028
E.-Mail: pressestelle.mettmann(at)polizei.nrw.de

Homepage: www.polizei-mettmann.de

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43777/polizei_mettmann/?keygroup=bild
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

443248

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Mettmann

Ansprechpartner: POL-ME
Stadt: Ratingen-West

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 41 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Mettmann

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de