. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

29.07.2011 - 21:16 | 452701



(ots) - Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am
Freitagnachmittag gegen 16:30 Uhr zu einem Brand in der Küche eines
Mehrfamilienhauses an der Kaiserswerther Straße in Ratingen-
Tiefenbroich. Bedingt durch hohe Brandtemperaturen und der damit
verbundenen starken Rauchentwicklung, wurde nicht nur die Küche
vollständig zerstört, sondern auch die weiteren Zimmer der Wohnung
erheblich beschädigt. Aufgrund der eingehenden Notrufe alarmierte die
Kreisleitstelle in Mettmann die Berufsfeuerwehr der Stadt Ratingen
sowie die freiwilligen Kräfte des Standortes Tiefenbroich. Bei
Ankunft der Feuerwehr drang dichter Rauch aus den geplatzten Fenstern
im Erdgeschoss des Gebäudes. Nach ersten Hinweisen sollte sich jedoch
noch ein Kleintier in der Wohnung befinden. Parallel zur
Brandbekämpfung und der Belüftung des Gebäudes mit einem
Hochleistungslüfter, begab sich ein weiterer Trupp zur Tierrettung in
die Wohnung. Weil nach späteren Angaben von Bewohnern sich doch
angeblich noch eine Person in den Räumen aufhalten sollte, wurde mit
zwei zusätzlichen Trupps sofort die Menschenrettung eingeleitet.
Glücklicherweise konnte diese Information nicht bestätigt werden.
Insgesamt konnten 3 Kleintiere aus der brennenden Wohnung gerettet
werden. Zwei Personen, die sich im näheren Bereich der Brandstelle
aufgehalten hatten, wurden vorsorglich vom Rettungsdienst der Stadt
Ratingen medizinisch betreut und versorgt. Das Feuer, das im Bereich
des Küchenherdes entstanden war und auf Küchenschränke und Decke
übergegriffen hatte, konnte schnell von den Einsatzkräften unter
Atemschutzgeräten mit einem C-Rohr gelöscht werden. Der schnelle
Einsatz konnte jedoch nicht verhindern, dass die Räume, aufgrund der
vorangegangenen Branddauer, nicht mehr bewohnbar waren. Die Mieter
aus den oberen Geschossen des geräumten Gebäudes, konnten nach


Einsatzende wieder zurück in Ihre Wohnungen. Die Feuerwehr Ratingen
die mit 31 Kräften an der Einsatzstelle war, beendete gegen 18:15 Uhr
ihre Maßnahmen. Für weitere Ermittlungen wurde die Schadensstelle der
Kripo übergeben.

Nachdem die Einsatzbereitschaft von Mannschaft und Gerät wieder
hergestellt war, wurde die Berufsfeuerwehr Ratingen sowie die
freiwilligen Kräfte des Standorts Homberg erneut von der
Kreisleistelle alarmiert. Ursache hierfür war eine angebliche
Gasausströmung in einem Einfamilienhaus in der Rosendahlstraße in
Homberg -Süd. Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass für den
eigentümlichen Geruch nicht das Stadtgas verantwortlich war, sondern
die von außen eindringende feucht- warme Luft des frisch belüfteten
Kellers. Die eingetroffenen Stadtwerke Ratingen konnten ebenso wie
die Feuerwehr, anhand ihrer vorgenommenen Messungen, keine
Gaskonzentrationen feststellen, somit waren keine weiteren Maßnahmen
erforderlich. Die 26 Einsatzkräfte kehrten anschließend zu ihren
Standorten zurück.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Jürgen Knur
Telefon: 02102/550 37777
Fax: 02102/5509370
E-Mail: juergen.knur(at)ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

452701

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Ratingen

Ansprechpartner: FW Ratingen
Stadt: Ratingen



Diese SOS News wurde bisher 192 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Ratingen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de