. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schwerer Verkehrsunfall mit einer Toten und zwei Schwerverletzten auf der BAB A43

14.08.2011 - 17:02 | 458328



(ots) - Am frühen Sonntagmorgen, 14.08.2011, um 01:13 Uhr
wurde die Feuerwehr Schwelm zu einem schweren Verkehrsunfall auf die
Autobahn A43 alarmiert. In Höhe eines Parkplatzes kurz vor der
Anschlussstelle Sprockhövel fanden die Einsatzkräfte einen PKW vor,
der auf der Fahrerseite liegend, im Grünstreifen zwischen Fahrbahn
und dem Parkplatz zum Stillstand gekommen war. Dabei war das Fahrzeug
durch einen Baum im Frontbereich bis in Höhe der B-Säule extrem stark
beschädigt worden. Eine PKW-Insassin lag zu diesem Zeitpunkt bereits
neben dem Fahrzeug, zwei weitere Personen waren mit schwersten
Verletzungen im Fahrzeug eingeklemmt.

Zu den Eingeklemmten musste sich die Feuerwehr zuerst einen Zugang
verschaffen. Im Anschluss wurden alle Verletzten von der Feuerwehr
und dem Rettungsdienst erstversorgt. Die beiden eingeklemmten
Fahrzeuginsassinnen mussten mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem
Fahrzeug befreit werden, nachdem dieses mit einem Spezialsystem
stabilisiert wurde. Hierzu musste das Dach des PKWs abgetrennt
werden. Parallel dazu wurde die Einsatzstelle gegen den fliessenden
Verkehr abgesichert und ausgeleuchtet. Nach einer umfassenden
notärztlichen Versorgung wurden zwei Schwerverletzte mit
Rettungswagen in Krankenhäuser in Wuppertal und Bochum transportiert.
Die dritte PKW-Insassin verstarb trotz intensiver Rettungsbemühungen
der Einsatzkräfte noch an der Unfallstelle.

Insgesamt waren 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des
Rettungsdienstes mit 12 Fahrzeugen vor Ort. Neben der hauptamtlichen
Wachbesatzung und dem Rettungsienst mit 3 Rettungswagen und 2
Notarzteinsatzfahrzeugen waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der
Löschzüge Stadt und Linderhausen sowie der Einsatzleiter vom Dienst
eingesetzt. Der Einsatz endete für die letzten Kräfte um 05:00 Uhr,
bis dahin wurde zur Unterstützung der Polizei die Einsatzstelle


ausgeleuchtet.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr(at)schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

458328

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Schwelm

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Schwelm

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 128 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Diebstahl von Tieren - Zeugen gesucht
Transporter kippte um
200127.4 Heiligenstedten: Sprayer erwischt
Verletztes Wildschein blockiert Zugverkehr
Kennzeichendiebstahl in Nienhorst

Alle SOS News von Feuerwehr Schwelm

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de