. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

15.08.2011 - 15:30 | 458604



(ots) - Wiesbaden

1. Schlägerei auf dem Weinfest,

Wiesbaden, Schlossplatz, 13.08.11, 23.15 Uhr

(ho)Bei einer Schlägerei auf dem Wiesbadener Schlossplatz ist am
späten Samstagabend ein 29-jähriger Mann leicht verletzt worden. Der
Geschädigte gehörte einer Gruppe Männer an, die einen sogenannten
"Junggesellenabschied" feierten und aus Düsseldorf stammten. Diese
Gruppe geriet aus bisher unbekannter Ursache mit einer anderen
Personengruppe in einen Streit, der schließlich eskalierte. Der
29-Jährige wurde bei der anschließenden Schlägerei niedergeschlagen
und am Boden liegend von mehreren Angreifern getreten. Zeugen griffen
in die Auseinandersetzung ein und versuchten, diese zu beenden. Ein
mutmaßlicher Haupttäter flüchtete vom Tatort und wurde als ca. 20 bis
30 Jahre alt, mit dunklen Haaren und kräftiger Gestalt beschrieben.
Er war mit einem schwarzen Hemd bekleidet. Hinweisgeber werden
gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier, unter der Telefonnummer
(0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

2. Autofahrerin flüchtet nach Unfall mit Kind, Wiesbaden,
Ruhbergstraße, 12.08.11, gg. 07.30 Uhr

(ho)Eine unbekannte Autofahrerin hat sich am Freitagmorgen nach
dem Zusammenstoß mit einem Kind unerlaubt von der Unfallstelle
entfernt. Das 11-jährige Mädchen lief, von einer Bushaltestelle in
der Ruhbergstraße aus, auf die Fahrbahn und wurde dort vom Pkw der
Frau erfasst und zu Boden geschleudert. Die Frau sei noch aus dem
Fahrzeug ausgestiegen und habe sich nach dem Wohlbefinden des Kindes
erkundigt. Schließlich sei sie jedoch wieder in ihren Wagen gestiegen
und davon gefahren, ohne ihre Personalien zu hinterlassen oder Hilfe
zu holen. Die 11-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß zum Glück nur
leichte Verletzungen an einer Hand und am Kopf. Zeugen gaben an, dass


es sich bei der Autofahrerin um eine junge Frau mit dunkeln Haaren
gehandelt haben soll. An dem silbernen oder grauen Pkw sei ein
Rüdesheimer Kennzeichen angebracht gewesen. Hinweise zur Person der
unbekannten Autofahrerin erbittet der regionale Verkehrsdienst der
Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-2840 od. 2842.

3. Wurstdiebe festgenommen,

Wiesbaden-Biebrich, Breslauer Straße, 15.08.11, gg. 04.00 Uhr

Die zwei Personen, die sich mit mehreren großen Paketen im Bereich
der Breslauer Straße aufhielten, kamen Zeugen heute früh doch sehr
merkwürdig vor. Die verständigte Polizei konnte das Duo antreffen,
und stellte fest, dass es sich bei den mitgeführten Gegenständen um
Großpackungen mit Wurstwaren handelte. Da die beiden 29 und
38-jährigen Männer nicht erklären konnten woher die Wurst stammt,
schauten sich die Polizisten in der Umgebung näher um. Dabei stellten
sie bei einem Supermarkt in der Nähe fest, dass die Wurstpakete dort
bei der Anlieferung von einer Palette gestohlen wurden. Nach den
polizeilichen Maßnahmen wurden beide Männer wieder auf freien Fuß
gesetzt.

4. Wohnungseinbrüche,

Wiesbaden, Biebricher Allee,

10.08.2011, 08.00 Uhr bis 14.08.2011, 21.45 Uhr,

(pl)Einbrecher öffneten zwischen Mittwochmorgen und Sonntagabend
gewaltsam die Tür einer Wohnung in der Biebricher Allee, durchwühlten
die Räumlichkeiten und ergriffen schließlich mit etwa 100 Euro
Bargeld die Flucht.

Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring,

12.08.2011, 09.00 Uhr bis 20.00 Uhr,

(pl)Am Freitag im Laufe des Tages brachen unbekannte Täter in eine
Wohnung im Kurt-Schumacher-Ring ein. Die Täter hatten auch in diesem
Fall gewaltsam die Tür geöffnet und anschließend rund 100 Euro
Bargeld erbeutet.

Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Wiesbaden
unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

5. Fasanerie von Einbrechern heimgesucht, Wiesbaden,
Wilfried-Ries-Straße, 11.08.2011, 13.15 Uhr bis 12.08.2011, 07.20
Uhr,

(pl)Zwei Gebäude des Tier- und Pflanzenparks wurden in der Nacht
zum Freitag von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen in die
Räumlichkeiten ein, öffneten gewaltsam mehrere dort aufgefundene
Geldkassetten und entwendeten hieraus eine bislang unbekannte Summe
Bargeld. Darüber hinaus beschädigten die Einbrecher noch mehrere
Einrichtungsgegenstände. Die Sachschadenshöhe kann derzeit noch nicht
genau beziffert werden. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der
Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in
Verbindung zu setzen.

6. Einbruch in Arztpraxis,

Wiesbaden, Adolfsallee, 12.08.2011, 15.00 Uhr bis 15.08.2011,
06.45 Uhr,

(pl)Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen traten unbekannte
Täter die Balkontür einer Arztpraxis in der Adolfsallee ein und
verschafften sich so Zutritt zu den Räumlichkeiten. Nachdem die
Einbrecher mehrere Schränke durchwühlt hatten, ergriffen sie mit
einem erbeuteten Internet-Router sowie einem geringen Bargeldbetrag
die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in
Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu
setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbruch in Forschungsanstalt,

Geisenheim, Rüdesheimer Straße, 14.08.2011, 16.15 Uhr,

(pl)Am Sonntagnachmittag schlugen Einbrecher die Balkontür einer
Forschungsanstalt in der Rüdesheimer Straße ein und gelangten so in
die Räumlichkeiten. Anschließend verwüsteten und durchsuchten die
Täter mehrere Büros, nachdem sie zuvor die Zugangstüren aufgebrochen
hatten. Über das mögliche Diebesgut kann zum jetzigen Zeitpunkt noch
nichts gesagt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf
rund 5.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in
Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu
setzen.

2. Einbrüche in Einfamilienhäuser,

Niedernhausen, Engenhahn, Meisenweg,

11.08.2011, 23.00 Uhr bis 12.08.2011, 07.30 Uhr,

(pl)Durch ein aufgehebeltes Fenster drangen unbekannte Täter in
der Nacht zum Freitag in ein Einfamilienhaus im Meisenweg ein und
erbeuteten anschließend Schmuckstücke sowie technisches Gerät im
Gesamtwert von rund 2.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit
der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in
Verbindung zu setzen.

Taunusstein, Neuhof, Asternweg,

12.08.2011, 12.00 Uhr bis 13.08.2011, 06.15 Uhr,

(pl)Im Asternweg hebelten Unbekannte zwischen Freitagmittag und
Samstagmorgen das Fenster eines Einfamilienhauses auf. Nachdem die
Einbrecher dann die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht
hatten, ergriffen sie die Flucht. Momentan steht noch nicht fest ob
die Täter etwas entwendet haben. Hinweisgeber werden gebeten, sich
mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124)
7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Diebstahl aus Parkplatzhäuschen,

Rüdesheim, An der Ringmauer, 13.08.2011, 19.00 Uhr bis 22.10 Uhr,

(pl)Am Samstagabend hebelten unbekannte Täter "An der Ringmauer"
die Zwischentür eines Parkplatzhäuschens auf, gelangten so in den
Vorratsraum und entwendeten dort einen geringen Münzgeldbetrag.
Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter
der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

4. Mehrere Autoaufbrüche,

Niedernhausen, Engenhahn, Eichenweg,

11.08.2011, 20.00 Uhr bis 12.08.2011, 08.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Freitag in eine
Garage im Eichenweg ein, schlugen anschließend die Seitenscheibe
eines darin stehenden Autos ein und entwendeten einen Laptop sowie
rund 800 Euro Bargeld aus dem Fahrzeuginnenraum. Aus einem weiteren
dort stehenden sowie unverschlossenen Wagen entwendeten die Diebe
rund 40 Euro Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der
Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in
Verbindung zu setzen.

Rüdesheim, Fürstbischof-Rudolf-Straße,

11.08.2011, 17.00 Uhr bis 12.08.2011, 20.00 Uhr,

(pl)Zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagabend schlugen
unbekannte Täter in der Fürstbischof-Rudolf-Straße die Seitenscheibe
eines geparkten Pkw ein und erbeuteten anschließend ein Autoradio,
eine Sonnenbrille sowie rund 80 Euro Bargeld.

Walluf, Niederwalluf, Am Klingenweg,

13.08.2011, 20.10 Uhr bis 21.55 Uhr,

(pl)Elektronisches Gerät und eine Tasche im Gesamtwert von rund
600 Euro war die Ausbeute von Tätern, die am Samstagabend auf dem
Parkplatz eines Einkaufsmarktes "Am Klingenweg" in ein Auto
einbrachen.

Rüdesheim, Niederstraße,

14.08.2011, 20.00 Uhr bis 15.08.2011, 01.00 Uhr,

(pl)In der Niederstraße schlugen Unbekannte in der Nacht zum
Montag ebenfalls die Seitenscheibe eines geparkten Autos ein und
entwendeten aus dem Fußraum einen Lederbeutel mit diversen
Schlüsseln.

Autoknacker erbeuten Navi,

Schlangenbad, Rheingauer Straße, 13.08.2011, 20.00 Uhr bis
14.08.2011, 11.00 Uhr,

(pl)Zwischen Samstagabend und Sonntagmittag öffneten Autoknacker
in der Rheingauer Straße auf bislang unbekannte Weise ein geparktes
Auto und entwendeten anschließend das fest installierte
Navigationsgerät, ein Paar Golfhandschuhe sowie rund 30 Euro Bargeld.
Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.
Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach
unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

5. Fahrscheinautomat aus Bus gestohlen,

Aarbergen, Kettenbach, 05.08.2011, 17.45 Uhr bis 15.08.2011,
05.18 Uhr,

(pl)Auf dem Busabstellplatz in Kettenbach drangen unbekannte
Täter, innerhalb der letzten zehn Tage, in den Fahrzeuginnenraum
eines dort stehenden Linienbusses ein und entwendeten anschließend
den Fahrscheinautomaten, nachdem sie diesen zuvor aus seiner
Verankerung gerissen hatten. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit
der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0
in Verbindung zu setzen.

6. Unfallflucht mit über 2,1 Promille und gefälschten
Führerschein, Eltville, Hattenheim, Eberbacher Straße, 13.08.2011,
06.30 Uhr.

(pl)Ein betrunkener 23-jähriger litauischer Autofahrer durchbrach
am frühen Samstagmorgen die geschlossene Bahnschranke des
Bahnübergangs Eberbacher Straße und flüchtete anschließend mit seinem
demolierten Pkw mit britischen Kennzeichen in Richtung Ortsmitte.
Eine Unfallzeugin alarmierte direkt nach dem Vorfall die Polizei. Im
Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte der Flüchtige mit seinem
Auto nur wenige Minuten später im Burgweg von einem Polizeibeamten
angetroffen und festgenommen werden. Da der Festgenommene erheblich
nach Alkohol roch, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Nachdem
dieser einen Wert von 2,13 Promille ergab, wurde dem Fahrer
anschließend auf dem Polizeirevier Blut abgenommen. Bei einer ersten
Überprüfung des mitgeführten litauischen Führerscheins stellte sich
zudem heraus, dass dieser gefälscht ist. Gegen den 23- jährigen
Litauer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht,
Trunkenheit im Straßenverkehr sowie Urkundenfälschung eingeleitet.
Nach den Maßnahmen auf dem Revier, wurde der 23-Jährige wieder auf
freien Fuß gesetzt. Der Unfallschaden beträgt etwa 5.100 Euro.

7. Fußgängerin von Wohnmobil erfasst,

Eltville, Erbach, Kirchstraße, 12.08.2011, 19.45 Uhr,

(pl)Am Freitagabend wurde eine 63-jährige Fußgängerin aus Eltville
auf der Kirchstraße von einem Wohnmobil erfasst und dabei schwer
verletzt. Der 52-jährige Fahrer des Wohnmobils war auf der Suche nach
einem Parkplatz. Als der Mann in der Kirchstraße jedoch keinen
Parkplatz fand, fuhr er mit seinem Wohnmobil langsam wieder mehrere
Meter rückwärts in Richtung Jahnstraße. Als der 52-Jährige dann über
eine Unebenheit fuhr und einen Schrei hörte, hielt er sofort an und
stieg aus dem Wagen aus. Er sah nun die Fußgängerin, die unter seinem
Auto lag und schwer an den Beinen verletzt war. Die Fußgängerin
konnte aufgrund ihrer Verletzungen nicht zum Unfallhergang befragt
werden. Sie wurde im Anschluss zur stationären Behandlung in ein
Krankenhaus gebracht. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der
Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123)9090-0 in
Verbindung zu setzen.

8. Auto überschlägt sich,

Bad Schwalbach, Edmund-Heusinger-Straße, 14.08.2011, 17.10 Uhr,

(pl)Ein 48-jähriger Autofahrer fuhr am Sonntagnachmittag auf der
Edmund-Heusinger-Straße in Richtung des Lieferanteneinganges eines
Einkaufsmarktes und kam hier nach rechts von der Fahrbahn ab. Der
Wagen stürzte daraufhin eine Mauer hinunter und überschlug sich. Der
Unfallverursacher wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht
verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 7.000 Euro geschätzt.

9. Wildunfall,

Heidenrod, Landesstraße 3031, 12.08.2011, 20.30 Uhr,

Am Freitagabend kam es wegen eines kleinen Rehs auf der L 3031,
zwischen Heidenrod-Zorn und Egenrother Stock, zu einem
Verkehrsunfall. Das Tier hatte die Fahrbahn direkt vor dem Pkw einer
43-jährigen Autofahrerin aus Bad Schwalbach überquert. Es kam zu
einem Zusammenstoß. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. An
dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Die Polizei rät: Unterschätzen Sie nicht die Gefährdung durch
Tiere, die plötzlich die Straße überqueren. Gerade bei Fahrten durch
ländliche Bereiche, Wald- und Wiesengebiete sollte vorsichtig
gefahren werden - rechnen Sie insbesondere in den Morgenstunden, bei
Dämmerung und nachts mit Wildwechsel. Passen Sie Ihre Fahrweise an,
beachten Sie die entsprechenden Warnschilder und seien Sie
bremsbereit. Wenn Sie Wild am Fahrbahnrand sehen, sollten Sie
abblenden, abbremsen, hupen und anhalten. Aktivieren Sie die
Warnblinkanlage und fahren Sie, wenn die Tiere sich entfernen,
zunächst mit Schrittgeschwindigkeit weiter. Beobachten Sie dabei den
Fahrbahnrand - einem Wildtier folgen oftmals noch weitere. Weichen
Sie bei plötzlichem Wildwechsel oder einer unvermeidbaren Kollision
nicht in den Gegenverkehr aus - bremsen Sie stark ab und halten Sie
Ihre Fahrspur. Sollte es zu einem Zusammenstoß gekommen sein,
versuchen Sie nicht, einem verletzten Tier zu helfen, es zu berühren
oder gar mitzunehmen. Informieren Sie stattdessen umgehend die
Polizei.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh(at)polizei.hessen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

458604

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-WI
Stadt: Wiesbaden



Diese SOS News wurde bisher 26 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de