. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

(1513) Diebstahl aus Wohnhaus - Vier Tatverdächtige ermittelt

22.08.2011 - 15:33 | 465587



(ots) - Schneller Fahndungserfolg für die
Kriminalpolizei Schwabach: Nur wenige Stunden nach dem Diebstahl
eines Pkw und mehrerer hochwertiger Gegenstände aus einem
Einfamilienhaus im Schutzbereich der Polizeiinspektion Lauf an der
Pegnitz (Lkr. Nürnberger-Land) konnten drei Tatverdächtige
festgenommen werden. Ein weiterer Beschuldigter ist noch flüchtig.

Am frühen Morgen des 19.08.2011 bemerkte der Bewohner eines
Einfamilienhauses, dass sein neuwertiger VW-Geländewagen entwendet
worden war. Trotz des Fehlens von Aufbruchspuren fehlten aus dem
Einfamilienhaus zahlreiche Wertgegenstände, unter anderem drei
Flachbildfernseher, mehrere Goldmünzen und fünf Schusswaffen mit
dazugehöriger Munition.

Die Kriminalpolizei Schwabach übernahm noch am gleichen Tag die
Ermittlungen. Bereits in den ersten Vernehmungen äußerte der
Hauseigentümer den Verdacht, dass sein 19-jähriger Sohn aufgrund von
familiären Zwistigkeiten für die Diebstähle mitverantwortlich sein
könnte. In seiner Vernehmung leugnete dieser anfangs eine
Mittäterschaft, gestand aber schließlich, einen Einbruch vorgetäuscht
zu haben.

Die weiteren Ermittlungen führten zu drei weiteren Beschuldigten
im Alter von 18, 19 und 24 Jahren. Bei den Wohnungsdurchsuchungen im
Lkr. Nürnberger-Land konnten sowohl die Waffen mit Munition als auch
die Goldmünzen-Sammlung aufgefunden werden. Aufgrund des Diebstahls
von Schusswaffen wurden die Wohnungsdurchsuchungen zum Teil von
Spezial-Einheiten der mittelfränkischen Polizei durchgeführt.

Ein 18-jähriger Tatverdächtiger ist bislang unbekannten
Aufenthaltes. Auch der entwendete Pkw konnte zwischenzeitlich auf
einem Sportplatz geparkt aufgefunden und sichergestellt werden. Im
Innenraum fanden sich die aus dem Anwesen entwendeten
Flachbildschirme. Die Ermittlungen gegen das Quartett dauern zur Zeit


noch an.

Michael Sporrer/nn




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

465587

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-MFR
Stadt: Schwabach

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 31 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsbehinderung nach Auffahrunfall auf der B 27
Fußgängerin auf die Motorhaube "aufgeladen" - schwer verletzt
Pressemitteilung des Polizeikommissariats Bad Zwischenahn ++Verkehrsunfall unter Alkoholbeeinflussung++
Mehrere Wasserbedingte Einsätze durch anhaltenden Regen.
Einheit Wenden ehrt insgesamt 180 Dienstjahre in der Freiwilligen Feuerwehr

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de