. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

"Beinahe-Kollision im Morgennebel"

28.09.2011 - 14:14 | 487762



(ots) - Am Mittwochmorgen kam es um 07:53 Uhr auf der
Bahnstrecke Sande - Esens, in Höhe der Ortschaft Poggenburg, zu einer
Beinahekollision zwischen einem Traktorgespann und einem Zug der
NordWestBahn (NWB).

Der geistesgegenwärtigen Reaktion des Lokführers ist es zu
verdanken, dass eine Kollision verhindert werden konnte.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der 29-Jährige mit seinem
Traktor mit Anhänger einen kleinen Bahnübergang nur für Berechtigte
(Privat- und Wirtschaftsweg) der eingleisigen Eisenbahnstrecke Sande
- Jever, in Höhe des Bahnkilometers 66, 50.

Der Lokführer NWB 82242 leitete nach Erkennen des Traktors auf dem
Bahnübergang (Feldweg nahe der Straße Butterburg) sofort

- neben der Abgabe eines Achtungspfiffes -

eine Schnellbremsung (Notbremsung) ein.

Nur wenige Zentimeter hatten laut ersten Recherchen Zug und
Traktorgespann getrennt. Ansonsten hätte der Zug zumindest den
Anhänger voll erfasst.

Der Traktorfahrer fuhr nach dem Vorfall zunächst weiter.

Zwischenzeitlich verständigte Bundespolizisten aus Oldenburg
konnten den Traktorfahrer schnell ausfindig machen, der junge Mann
meldete sich nämlich sofort bei den vor Ort befindlichen
Bundespolizisten.

Von den etwa 30 Reisenden im Zug - überwiegend Schüler - wurde
niemand verletzt.

Durch den Vorfall entstanden lediglich geringe Verspätungen (4
Minuten). Als mögliche Ursache des Beinaheunfalls könnten die
schlechten Sichtverhältnisse (Morgennebel) eine nicht unerhebliche
Rolle gespielt haben.

Gegen den 29-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines
möglichen "Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr" eingeleitet.

PM/OL




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim


Heiner Pahlmann
Telefon: 05924-7892 111
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse(at)polizei.bund.de 
www.bundespolizei.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

487762

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Ansprechpartner: BPOL-BadBentheim
Stadt: Bad Bentheim

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 28 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Zeugenaufruf nach einer Verkehrsunfallflucht in Gronau (Leine)
Einsatzkräfte aus Mönchengladbach unterstützen in Düsseldorf bei Evakuierungsmaßnahmen
Mountainbike gestohlen
Polizei Goslar: Pressemitteilung vom 18.01.2020
Fahrradfahrer unter Drogen unterwegs

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de