. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Polizei warnt : Junge Trickbetrügerinnen jetzt auch in Hildesheim unterwegs

09.11.2011 - 15:20 | 514343



(ots) - Bereits am Montag hatte das Landeskriminalamt
Niedersachsen über die Medien vor jungen Trickbetrügerinnen gewarnt,
die in einer Vielzahl Niedersächsischer Städte Straftaten begangen
hatten. Nun sind sie gestern, Di., 08.11.2011, gegen 12:45 Uhr, in
Hildesheim, Fußgängerzone Bernwardstraße, aufgetreten. Eine
66-Jährige Frau wurde Opfer ihrer Betrugsmasche. Die fünf Frauen
traten an ihr ausgesuchtes Opfer heran. Auf einer vorgehaltenen
Klemmkladde waren beschriftete Zettel befestigt, wonach sie gehörlos
seien und um eine Spende bitten würden. Während das Opfer Geld aus
dem Portemonnaie hervor holte, wurde es abgelenkt. Durch einen
schnellen Griff gelang es einer der Täterinnen, etwas über 200 Euro
zu erbeuten. Trotz sofort festgestellter Tat und Information an die
Hildesheimer Polizei konnten die Verdächtigen unerkannt flüchten.

Hildesheims Beauftragter für Kriminalitätsvorbeugung,
Kriminalhauptkommissar Clemens Rumpf gibt daher folgende Tipps zum
Thema "Sammeln für Behinderte /Kranke" (Mitleidsnummer) pp.:

Bei Sammelaktionen auf der Mitleidsschiene immer auf der Hut sein,
bei seriöse Sammelaktionen wird mit Genehmigung und Ausweis
gearbeitet:
- lassen Sie sich nicht "überrumpeln",
- Ausweis verlangen und überprüfen,
- nicht auf ein Gespräch einlassen,
- höflich aber bestimmt "NEIN" sagen,
- nie die Geldbörse aus den Augen verlieren (z.B. verdecken
lassen),
- bei Einschüchterung durch die Sammler andere Passanten um
Hilfe bitten,
- haben Sie einen Anbahnungsversuch erlebt oder beobachtet,
sofort die Polizei unter 110 anrufen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle


Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle(at)pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

514343

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Hildesheim

Ansprechpartner: POL-HI
Stadt: Hildesheim

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 25 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Hildesheim

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de