. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

18 Feuerwehrleute in "technischer Hilfe" ausgebildet! (Bildmaterial vorhanden!)

14.11.2011 - 12:36 | 518623



(ots) - Am Wochenende endete in Herdecke ein Lehrgang zur
technischen Hilfeleistung. In rund 40 Stunden vertieften die
Ausbilder aus Herdecke und Wetter das Wissen der 18 Teilnehmer aus
dem gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis zur technischen Rettung.

Neben der nötigen Theorie in Einsatzgrundwissen, Gerätekunde und
Mechanik stand die praktische Ausbildung im Vordergrund. So wurden
zum Beispiel verschiedene Möglichkeiten besprochen und erprobt, wie
man Lasten sicher anheben kann. Ein Schwerpunkt wurde auf die
technische Rettung einer Person aus einem verunfallten Fahrzeug
gelegt. Hierfür standen zwei moderne Fahrzeuge zur Verfügung: "Die
Teilnehmer lernen hier unter anderem, wie man die Türen raus nimmt,
das Dach abklappt oder sogar die gesamte Front des Wagen absenkt",
erklärt einer der Ausbilder. Dadurch werden Öffnungen geschaffen, um
die eingeklemmte Person so schonend wie möglich aus dem Fahrzeug zu
retten. "Wir mussten besonders auf die vielen Airbags aufpassen, die
in modernen Fahrzeugen verbaut sind, um die Person im Fahrzeug und
uns nicht zu gefährden", so ein Teilnehmer. Moderne Fahrzeuge haben
immer mehr Sicherheitseinrichtungen und werden stabiler gebaut, um
die Insassen bei einem Verkehrsunfall besser zu schützen. Diese
Sicherheitsmaßnahmen stellen die Einsatzkräfte jedoch vor große
Herausforderungen. Deshalb müssen die Feuerwehrleute intensiv
geschult werden und die Rettungsgeräte auf dem Stand der Technik
gehalten werden.

Die Ausbildung wurde durch ein Team ehrenamtlicher Ausbilder aus
Herdecke und Wetter organisiert und durchgeführt. Besonders
beeindruckend fanden die ebenfalls ehrenamtlichen Teilnehmer auch das
Übungsgelände, dass die Mark-E für die drei Wochenenden, an denen die
Ausbildung stattfand, zur Verfügung gestellt hatte.

*** Das Bildmaterial darf unter Nennung "Pressestelle Feuerwehr


Herdecke" gerne von Ihnen verwendet werden.***




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Daniel Heesch
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: daniel.heesch(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

518623

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke



Diese SOS News wurde bisher 88 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Warendorf. Nach Verkehrsunfall Wiederstand geleistet
Dorsten: VersuchterÜberfall auf Tankstelle
57-jährige Pedelec-Fahrerin leicht verletzt
Rems-Murr-Kreis: Waiblingen: Brand in einer Produktionshalle
Fahrzeugbrand

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de