. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

EN-Feuerwehren geben Sicherheitstipps zu Weihnachten! (Bilder vorhanden!)

30.11.2011 - 11:46 | 529486



(ots) - Es ist wieder soweit: Die Weihnachtszeit steht vor
der Tür, mit aromatischem Plätzchenduft, mit romantischem
Kerzenschein und mit besinnlichen Stunden. Damit Besinnlichkeit und
Romantik nicht unversehens in aromatischem Rauch aufgehen, gibt die
Feuerwehr alljährlich wertvolle Tipps zur Brandverhütung.

"Eine große Gefahr geht von brennenden Kerzen aus. Immer wieder
entstehen Wohnungsbrände, weil Kerzen auf Adventskränzen und am
Weihnachtsbaum zu weit herunter brennen oder weil sie nicht richtig
befestigt sind und umfallen. Dann geht alles ganz schnell", erläutert
Kreisbrandmeister Rolf-Erich Rehm.

Damit die weihnachtliche Besinnlichkeit nicht durch Brände
überschattet wird, die durch Unachtsamkeit ausgelöst wurden, mahnt
auch der Deutsche Feuerwehrverband zum sorgsamen Umgang mit Kerzen.
Dadurch könnten zahlreiche Feuerwehreinsätze in der Adventszeit
vermieden werden.

Einfache Tipps der Feuerwehr helfen um Brände zu verhindern:

- Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen
(Geschenkpapier, Vorhang) oder an einem Ort mit starker Zugluft auf.

- Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung,
an die Kinder nicht gelangen können.

- Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen - vor allem
nicht, wenn Kinder dabei sind! Unachtsamkeit ist die Brandursache
Nummer eins!

- Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig,
bevor sie heruntergebrannt sind: Tannengrün trocknet mit der Zeit aus
und wird zur Brandgefahr.

- Achten Sie bei elektrischen Lichterketten darauf, dass Steckdosen
nicht überlastet werden. Die elektrischen Kerzen sollten ein
Prüfsiegel tragen, das den VDE-Bestimmungen entspricht.

- Wenn Sie echte Kerzen entzünden, stellen Sie ein entsprechendes


Löschmittel (Wassereimer, Feuerlöscher, Feuerlöschspray) bereit.

- Wenn es brennt, versuchen Sie nur dann die Flammen zu löschen, wenn
dies ohne Eigengefährdung möglich ist. Ansonsten schließen Sie
möglichst die Tür zum Brandraum, verlassen (mit Ihrer Familie) die
Wohnung und alarmieren die Feuerwehr mit dem Notruf 112.

- Rauchwarnmelder in der Wohnung verringern das Risiko der
unbemerkten Brandausbreitung enorm, indem sie rechtzeitig Alarm
geben. Die kleinen Lebensretter gibt es günstig im Fachhandel -
übrigens passen sie perfekt als Geschenk auf den Gabentisch!

- Trockene Zweige und trockene Bäume entfernen, sie verbrennen
explosionsartig!

Und falls Sie noch kein Geschenk für Ihre Mitmenschen haben. Die
Feuerwehr hat eine gute Idee: Überraschen Sie Ihre Lieben mit einem
kleinen Lebensretter. Der Lebensretter, ein Rauchmelder, passt
garantiert in jeden Stiefel. Jeder richtig installierte Rauchmelder
sorgt für mehr Sicherheit. Daher fordern die EN-Feuerwehren:
Mindestens einen Rauchmelder in jede Wohnung.

Die beigefügten Bilder dürfen unter Nennung "Jürgen Theobald -
Stadt Herdecke" gerne verwendet werden!




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Ennepe-Ruhr e. V.
Kreisverbands-Pressesprecher
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
http://www.feuerwehr-en.de/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

529486

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Ennepe-Ruhr e. V.

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Schwelm



Diese SOS News wurde bisher 77 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Brand eines Sperrmüllcontainers in Sindelfingen
Groß-Gerau - Stadtteil Dornheim: Raubüberfall auf Tankstelle
Brand in einem Imbissbetrieb - Erschwerte Brandbekämpfung
PKW-Brand in voller Ausdehnung
Kellerbrand in Bochum Riemke

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Ennepe-Ruhr e. V.

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de