. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Erhöhter Reiseverkehr in der Vorweihnachtszeit- Mehr Arbeit für die Bundespolizei

05.12.2011 - 10:52 | 532224



(ots) - Am vergangenen Wochenende gab es für die Beamten
der Bundespolizeiinspektion Dresden jede Menge zu tun. Hier
auszugsweise zwei Sachverhalte: So wurden am Freitagnachmittag bei
einer Schengenbinnenfahndung im Reisezug, aus Tschechien kommend,
zwei männliche Personen einer Kontrolle unterzogen. Sie zeigten den
Bundespolizisten ihre rumänischen Personalausweise. Beim genaueren
Hinsehen stellten die Beamten Fälschungsmerkmale fest. So musste die
rumänische Herkunft angezweifelt werden. Bei der Bearbeitung des
Falles räumten die Personen ein, aus Afghanistan zu stammen, außerdem
stellten beide einen Asylantrag. Sie wurden in die nächste
Aufnahmeeinrichtung verbracht und müssen sich nun noch wegen
unerlaubter Einreise und Urkundenfälschung verantworten. Weiterhin
wurde am späten Abend des Sonnabend eine scheinbar verwirrte
männliche Person im Hauptbahnhof Dresden durch die Bundespolizei
angesprochen. "Er wolle keine Hilfe und es ginge ihm gut".
Ausweisdokumente hatte er nicht bei sich, so dass seine Identität
erst festgestellt werden musste. Als dies erledigt war, stellte sich
heraus, dass der Mann, deutscher Herkunft, durch die
Staatsanwaltschaft Dresden zur Festnahme ausgeschrieben war. Es gab
noch die Möglichkeit der Haftanstalt zu entkommen, indem er die
Restgeldstrafe bezahlte. Da er aber kein Geld hatte, wurde er durch
die Bundespolizisten in die JVA Dresden eingeliefert.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Silvia Buhr
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

532224

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 11 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de