. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wetter - Viel Arbeit am Samstag für die Feuerwehr! -Bild vorhanden-

12.02.2012 - 14:54 | 572294



(ots) - Für die Feuerwehr Wetter gab es am Samstag
11.02.2012 einiges zu tun, den Anfang machte die Löschgruppe
Grundschöttel um 15:02 Uhr in der Straße "Am Rohlande".

Dort hatten zwei Mülleimer durch einfüllen von noch heißer Asche
Feuer gefangen. Nach eintreffen der ehrenamtlichen Kräfte wurde das
angrenzende Wohnhaus geräumt, gleichzeitig von außen die Flammen
bekämpft. Nachdem das Feuer eingegrenzt worden war konnten zwei
Kräfte unter Atemschutz die Garage betreten, das Brandgut
herausbringen und letzte Glutnester ablöschen.

Anschließend wurde die Garage mit einem Lüfter vom Rauch befreit,
und mit einer Wärmebildkamera auf weitere Glutnester kontrolliert.
Nachdem alle Arbeiten abgeschlossen waren konnten die 27 Kräfte ihren
Einsatz um 16:00 Uhr beenden.

Um 18:40 Uhr wurde der Löschzug Alt-Wetter, zur Unterstützung des
Stadtbetriebes, zu einer Ölspur auf der Ruhrbrücke alarmiert. Diese
Ölspur sollte sich von der Ruhrbrücke bis nach Grundschöttel ziehen.

Nach eintreffen der Feuerwehr konnte jedoch keine Ölspur
festgestellt werden. "Da die Straßen durch das Streusalz sehr "weiß
aussehen" wirken einzelne Tropfen, von beispielsweise einer
Klimaanlage, wie Öltropfen, so Pressesprecherin Nadine Henkel. "Es
besteht allerdings keine Gefahr da die Straße nicht glatt wird", so
Henkel weiter.

Der Einsatz wurde abgebrochen und die neun ehrenamtlichen Kräfte
rückten um 19:25 Uhr wieder ein.

Weiter für den Löschzug Alt-Wetter und die Löschgruppe
Grundschöttel ging es um 21:54 Uhr in der "Heinrich-Kamp-Straße".

Dort hatten Bewohner in Ihrer Wohnung Gasgeruch festgestellt und
richtigerweise die Feuerwehr alarmiert.

Die Feuerwehr räumte das gesamte Gebäude, schalteten es stromlos
und führte Messungen durch. Da der Energieversorger noch an anderen


Stellen im Kreisgebiet Notfalltechnisch zu arbeiten hatte, verzögerte
sich das Eintreffen des Mitarbeiters. Die Bewohner des Hauses wurden
zwischenzeitlich in einem Mannschaftswagen der Feuerwehr betreut.

Nachdem der Energieversorger vor Ort war, wurde das gesamte
Gebäude mit Spezialtechnik auf Undichtigkeiten in der Heizungsanlage
und der Gasversorgung des Hauses überprüft. Da keine Unstimmigkeiten
festgestellt werden konnten, wurden das Gebäude wieder freigegeben
und die Bewohner konnten in Ihre Wohnungen zurückkehren.

Der Einsatz konnte für die ehrenamtlichen Kräfte um 23:50 Uhr
beendet werden.

***Das Bild darf unter Nennung "Markus Kühlborn" gerne verwendet
werden***




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Pressestelle
Stefan Lubitz
Telefon: 0176 241 88269
E-Mail: pressesprecher(at)feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

572294

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)



Diese SOS News wurde bisher 375 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Öffentlichkeitsfahndung nach einer vermissten Person
PKW Fahrer kollidiert mit Baustellenabsicherung
(BC) Dettingen - Radlerin rammt Bus / Schwer verletzt wurde eine junge Frau am Montag bei einem Unfall bei Dettingen.
Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr - Zeugen gesucht
Verkehrsunfall durch verlorene Ladung

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de