. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kreis Recklinghausen/Bottrop: Karnevalsfeiern mit Alkoholgenuss und das Führen eines Fahrzeuges passen nicht zusammen

14.02.2012 - 13:18 | 573036



(ots) - Die fünfte Jahreszeit erreicht jetzt ihren
Höhepunkt. Am Donnerstag beginnt mit "Weiberfastnacht" das wichtigste
Wochenende aller Karnevalbegeisterten. Regelmäßig gehört zu den
Feierlichkeiten auch das eine oder andere Glas Wein, Sekt oder Bier.
So mancher vergisst aber dabei, wie er nach den Feiern wieder nach
Hause gelangt. Dies sollte jeder Karnevalist für sich persönlich
bereits im Vorfeld planen. Denn es nicht nur so, dass Alkoholgenuss
grundsätzlich die Reaktionsfähigkeit einschränkt. Schon bei einem
kleinen Verkehrsunfall mit 0,3 Promille drohen der
Führerscheinentzug und Probleme mit der Versicherung. Weiterhin wird
der Alkoholabbau im menschlichen Körper oft falsch eingeschätzt, so
dass Restalkohol im Blut am Morgen nach einer Feier noch eine zu
beachtende Rolle spielt. Verlassen Sie sich nicht auf vermeintliche
Tricks oder "Promille-Killer", in der Hoffnung die
Alkoholkonzentration im Blut zu beeinflussen.

Im Jahr 2010 ereigneten sich insgesamt 287 Verkehrsunfälle, bei
denen Alkohol und andere berauschende Mittel ursächlich war. Bei
diesen Verkehrsunfällen starben im Kreis Recklinghausen und in
Bottrop fünf Menschen, 100 verletzten sich. Auch aufgrund dieser
Bilanz führt die Polizei Recklinghausen in allen Städten des Kreises
Recklinghausen und in Bottrop flächendeckende Schwerpunktkontrollen
durch. Dabei werden natürlich auch die bekannten "Schleichwege"
einbezogen.

Daher rät Ihre Polizei; "Finger weg vom Steuer nach Alkoholgenuss!
Nutzen Sie statt dessen öffentliche Verkehrsmittel oder Taxen! Denn:
Besser ein Wochenende ohne Auto, als einige Monate ohne Führerschein!
Die Polizei wünscht allen Jecken schöne "Tolle Tage", aber natürlich
ohne böse Überraschungen!




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen


Michael Franz
Telefon: 02361/55-1031
E-Mail: Michael01.Franz(at)polizei.nrw.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

573036

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-RE
Stadt: Recklinghausen

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 16 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de