. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Trickbetrüger in Gifhorn unterwegs/

Rentnerin um 3.500,- Euro geprellt

17.02.2012 - 07:47 | 576181



(ots) - Gifhorn, Birkenkamp

14.02.2012, 12.00 Uhr

Die Polizei warnt vor einem dreisten Trickbetrüger, der am
Dienstag in Gifhorn eine arglose Rentnerin täuschte und hierdurch
einen großen Geldbetrag erbeutete.

Die 78-jährige, die im Birkenkamp wohnt, wurde telefonisch von
einem angeblichen Anwalt aufgefordert, einen Betrag von 10.000,- Euro
für einen Bekannten zu bezahlen, der nach einem verschuldeten Unfall
im Ausland zusammen mit dem Unfallopfer im Krankenhaus läge. Die
Zahlung des Geldes würde den Bekannten vor einer langjährigen
Haftstrafe bewahren.

Nur wenige Stunden später kam ein unbekannter Mann, möglicherweise
der Anrufer oder ein Komplize, zur Wohnung der 78jährigen, um das
Geld abzuholen. Der Mann lehnte es trotz Aufforderung ab, seinen
Ausweis zu zeigen, griff sich 3.500,- Euro Bargeld und verließ damit
fluchtartig die Wohnung der Rentnerin.

Es gibt Erkenntnisse, dass diese Variante des sogenannten
Enkeltricks insbesondere bei Opfern Anwendung findet, die dem Kreis
der älteren Generation der Spätaussiedler zuzurechnen sind. Die durch
einen vermeintlichen Anwalt übermittelte Haftandrohung für Verwandte
oder Bekannte der Betrugsopfer, die sich in einem Krankenhaus in
einer Teilrepublik der ehemaligen Sowjetunion aufhalten würden, wird
in vielen Fällen ernst genommen und verhilft den Tätern so zu einem
leichten Erfolg.

Daher rät die Polizei, bei solchen oder ähnlich dubiosen Anrufen
sofort die nächste Polizeidienststelle zu benachrichtigen. Außerdem
werden mögliche Zeugen oder weitere Geschädigte gebeten, sich unter
der Telefonnummer 05371/9800 bei den Ordnungshütern zu melden.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104


Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

576181

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Gifhorn

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 14 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Wichtiger Hinweis zu Schülerbetreuung und -heimtransport im Stadtgebiet Meiningen (Pressemeldung des LRA Schmalkalden-Meiningen)
Das machen wir nicht! - Rauchwarnmelder werden nicht durch Feuerwehren geprüft!
Radarmessstellenvorplanung für die 47 Kw. 2019 des südlichen Märkischen Kreises
Unfall mit Verletzten auf der A 71
Mahlberg - Beim Ausparken beschädigt und geflüchtet, Zeugen gesucht

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de