. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Großbrand in einem Recycling-Unternehmen in Essen

03.03.2012 - 00:26 | 585595



(ots) - Bergeborbeck, Zur Halbinsel, 02.03.2012, 20.26 Uhr

Mehrere Notrufe erreichten um 20.25 Uhr die Leitstelle der
Feuerwehr Essen. Die Anrufer meldeten ein Feuer in der Straße "Zur
Halbinsel" in Essen-Bergeborbeck. Bereits auf der Anfahrt konnten
Einsatzkräfte aus Richtung Stadtmitte kommend eine massive
Rauchentwicklung wahrnehmen. In dem betroffenen Recycling-Unternehmen
im Essener Norden werden Matratzen von Hand zerlegt, das anfallende
Material sortiert, zwischengelagert und anschließend der
Wiederverwertung zugeführt. Bei Eintreffen brannten mehrere
nebeneinander liegende offene, überdachte Lager in voller Ausdehnung,
kurz darauf griff das Feuer um sich und entzündete weitere, gleich
konstruierte benachbarte Lager. Die betroffene Fläche betrug zu
diesem Zeitpunkt etwa 2.500 m². Mit einer größeren Anzahl von Rohren
verhinderten die Einsatzkräfte ein Ausbreiten des Flammenmeeres,
zeitgleich brachten sie mit Hilfe von Firmenangehörigen mehrere in
unmittelbarer Nähe abgestellte LKW in Sicherheit. Nachdem mit
leistungsstarken Pumpen zusätzliches Wasser aus dem Rhein-Herne-Kanal
gesaugt werden konnte, gingen die Einsatzkräfte mit großen Mengen
Wasser und Schaum gegen das Feuer vor. Da große Teile der Dachfläche
auf dem brennenden Material liegen, ist es nahezu unmöglich, das
Löschwasser gezielt zu platzieren. Durch das extreme Brandgeschehen
mit entsprechender Thermik und fast keinem Wind wird der Brandrauch
sehr hoch getragen. Die Ergebnisse erster eigener Schadstoffmessungen
waren alle negativ. Das Landesamt für Umwelt-, Natur- und
Verbraucherschutz ist derzeit (03.03.2012, 00.00 Uhr) mit
Messfahrzeugen unterwegs, bisher sind auch diese Messergebnisse
negativ. Die Löscharbeiten werden sich mindestens bis in den
Samstagvormittag ausdehnen. Die Feuerwehr ist mit etwa 85
Einsatzkräften von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr vor Ort. Die


leergezogenen Wachen der Berufsfeuerwehr sind ebenfalls durch
freiwillige Einheiten besetzt. Das Technische Hilfswerk ist mit
Räumgerät vor Ort, und aus Gelsenkirchen ist ein Tankzug mit 18.000
Litern Schaummittel angerückt. Die Brandursache und die Höhe des
Sachschadens stehen noch nicht fest, verletzt wurde bisher niemand.
Wir berichten nach. (MF)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen(at)feuerwehr.essen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

585595

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen



Diese SOS News wurde bisher 79 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfallflucht Altenkirchen
Kind im PKW eingeschlossen
Brennende Phosphorgranate
Verkehrsunfall zwischen Pkw- und Radfahrer in Delmenhorst
Zwei Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de