. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Drochtersen, Verkehrsrowdy verursacht Unfall und flüchtet - Polizei sucht Zeugen, 21-jähriger Stader von Unbekannten überfallen und beraubt

19.04.2012 - 14:09 | 610791



(ots) - 1. Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Drochtersen

Am gestrigen Nachtmittag gegen 15:00 h kam es auf der Kreisstraße
27 in Drochtersen Aschhorn zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem
zwei Autoinsassen schwere Verletzungen erlitten. Der 23-jährige
Fahrer eines 3er-BMW aus Hammah bog mit seinem Wagen von der
Aschhorner Straße kommend nach links in die Straße "Aschhorn" ein
ohne dabei auf die Vorfahrt der von links auf der Vorfahrtstraße
herannahenden 19-jährigen Corsafahrerin aus Freiburg zu achten. Diese
konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen oder stoppen und beide
Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich. Bei dem Unfall erlitten
beide Autofahrer schwere Verletzungen und mussten nach der
Erstversorgung durch den Stader Notarzt vom Rettungsdienst ins
Elbeklinikum Stade eingeliefert werden. An beiden Autos entstand
Totalschaden, der Gesamtschaden wird auf ca. 11.000 Euro geschätzt.
Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die K 27
kurzfristig gesperrt werden, zu größeren Behinderungen kam es dabei
jedoch nicht.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Verkehrsrowdy verursacht Unfall und flüchtet - Polizei sucht
Zeugen

In der Nacht zu vergangenem Sonntag gegen 03:40 h kam es in der
Stader Innenstadt zu einem Unfall, bei ein Fahrzeug beschädigt wurde
und der Verursacher seine Fahrt fortsetzte, ohne sich um die
Schadenregulierung zu kümmern. Zu der Zeit war der 22-jährige Fahrer
eines grauen Skoda-Fabia aus Stade mit seinem Auto in der Wallstraße
unterwegs und wollte nach links in die Schiffertorstraße abbiegen.
Als er sich bereits eingeordnet hatte, kam plötzlich von hinten ein
unbekannter Autofahrer mit einem blauen BMW heran, überholte den
Fabia links und bot vor ihm in die Schiffertorstraße ab. Um einen


Zusammenstoß zu vermeiden musste der 22-Jährige geradeaus
weiterfahren, kam dabei aber von der Straße ab und überfuhr einen
Kantstein. Bei dem Unfall wurde sein Fahrzeug erheblich beschädigt,
der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 1.000 Euro belaufen. Der
Unfallverursacher fuhr allerdings weiter ohne sich um den Unfall und
die Folgen zu kümmern. Gegen ihn wird nun wegen Verkehrsunfallflucht
ermittelt.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche
Hinweise dazu geben können, werden gebeten, sich bei der
Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215 zu melden.

3. 21-jähriger Stader von Unbekannten überfallen und beraubt

In der vergangenen Nacht wurde gegen kurz nach Mitternacht ein
21-jähriger Stader in der Kalkmühlenstraße von zwei bisher
unbekannten Täter überfallen und beraubt. Der junge Mann war zu der
Zeit dort zu Fuß unterwegs als plötzlich zwei Männer mit
hochgezogenen Kapuzenpullovern und verdeckten Gesichtern hinter ihm
standen. Beide Männer hatten ein Messer in der Hand und forderten ihn
zur Herausgabe "von allem was er habe" auf. So bedroht händigte das
Opfer sein Bargeld, seine Armbanduhr und eine Schachtel Zigaretten
aus. Mit der Beute flüchteten die beiden Räuber dann in die
Stockhausstraße und von dort in die Inselstraße.

Die beiden Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

1. Person
- männlich
- ca. 180 cm groß und breiter Oberkörper
- sprach Hochdeutsch mit auffallend tiefer und dunkler
Stimme
- trug zur Tatzeit dunkle Bekleidung mit Kapuzenpullover und
evtl. einen Schal

2. Person
- männlich
- ca. 165 bis 170 cm groß und auffallend schlank
- Brillenträger
- Und zur Tatzeit ebenfalls mit dunkler Kapuzenjacke und
grauem bzw. beigen Schal

Zeugen, die den Überfall oder die beiden Täter beobachtet haben
oder die sonstige Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten,
sich bei der Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215
zu melden.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach(at)polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

610791

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Stade

Ansprechpartner: POL-STD
Stadt: Stade

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 4 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Warendorf. Nach Verkehrsunfall Wiederstand geleistet
Dorsten: VersuchterÜberfall auf Tankstelle
57-jährige Pedelec-Fahrerin leicht verletzt
Rems-Murr-Kreis: Waiblingen: Brand in einer Produktionshalle
Fahrzeugbrand

Alle SOS News von Polizeiinspektion Stade

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de