. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Tote in Ostbevern - Ergänzende Medieninformation der Staatsanwaltschaft Münster und der Polizeibehörden Warendorf und Münster;

26.04.2012 - 19:23 | 613652



(ots) - Stand 26.04.2012; 18:30 Uhr

Wie bereits berichtet wurde die Suche nach den noch fehlenden
Leichenteilen der getöteten 58-jährigen Frau aus
Warendorf-Freckenhorst am Donnerstag (26.04.2012) fortgesetzt. Am
späten Nachmittag war ein Mädchen mit seinem Hund an der Bever im
Bereich der Bauernschaft Überwasser unterwegs, als der Hund plötzlich
ins Wasser sprang und ein Teil in den Fang nahm, das nach Einordnung
des Mädchens möglicherweise Teil eines menschlichen Körpers gewesen
sein könnte. Der Hund ließ dieses Teil wieder aus seinem Fang ins
Wasser fallen. Taucher sind zur Zeit an der Stelle der Bever im
Einsatz. Ein Landwirt stieß beim Maislegen auf seinem Acker in der
Bauernschaft Überwasser am späten Nachmittag ebenfalls auf ein Teil,
bei dem es sich eventuell um den Teil eines menschlichen Beines
handeln könnte. Der Fundort auf dem Acker und der Vorfall mit dem
Hund in der Bever liegen etwa eineinhalb Kilometer südlich des
Fundortes der Reisetasche , in der die rechten Extremitäten der
58-Jährigen gefunden wurden. "Ob es sich tatsächlich um Teile eines
menschlichen Körpers handelt und wenn ja, um noch fehlende Teile des
Leichnams der Freckenhorsterin, steht zur Stunde nicht fest", sagt
Oberstaatsanwalt Heribert Beck. "Die Suche in der Bever war bisher
erfolglos und der Fund auf dem Acker wird zur Stunde durch die
Kriminaltechnik gesichert," beschreibt Kriminalhauptkommissar Herbert
Mengelkamp, Leiter der 10-köpfigen Mordkommission, die aktuellen
Maßnahmen. Staatsanwaltschaft und Mordkommission bitten nach wie vor
die Bevölkerung um Hinweise zu Beobachtungen, insbesondere am
vergangenen Wochenende in der Bauernschaft Überwasser. Hinweise bitte
an die Polizei Warendorf, Tel. 02581-600-0 oder an jede andere
Polizeidienststelle. Weitere Auskünfte zum Stand der Ermittlung
erteilt Oberstaatsanwalt Heribert Beck, Tel. 0251/494-2415.






Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Pressestelle
Alfons Probst
Telefon: 0251-275 1010
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

613652

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei M

Ansprechpartner: POL-MS
Stadt: Münster / Warendorf

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei M

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de