. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wetter - Feuerwehr rettete Jugendliche am Harkortberg (Bildmaterial vorhanden)

28.05.2012 - 12:43 | 625011



(ots) - Am Samstag, 26.05.2012 um 18:48 Uhr wurde
der Löschzug Alt-Wetter und die Löschgruppe Grundschöttel zum
Harkortberg alarmiert.

Nach Eintreffen der Rettungskräfte an der Einsatzstelle stellte
sich heraus, dass zwei Jugendliche ca. 180 m unterhalb des
Wanderweges lagen.

Die beiden waren in dem Steilhang des Harkortberges herumgelaufen
und konnten aus eigener Kraft den Wanderweg nicht mehr erreichen.
Sofort wurden die beiden Personen durch Feuerwehrpersonal und einem
hilfsbereiten Mitarbeiter des dort ansässigen Kletterwaldes gesichert
und in einen weniger gefährlichen Bereich des Steilhanges gebracht.

In der Zwischenzeit wurde die Spezialeinheit "Höhen -und
Tiefenrettung" der Berufsfeuerwehr Dortmund zum Hakortberg alarmiert.

Die beiden Jugendlichen wurden bis zum Eintreffen der Kräfte aus
Dortmund medizinisch betreut.

Nach eintreffen der Höhenretter und Ihrer Spezialausrüstung
konnten die Jugendlichen dann in einer Gemeinschaftsaktion aus dem
Steilhang gerettet werden.

Anschließend wurde eine der beiden betroffenen Personen zur
Kontrolle vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die andere
Person konnte unverletzt den glücklichen Eltern übergeben werden.

" Die beiden Jugendlichen haben sehr viel Glück gehabt, der
Steilhang ist heimtückisch und sehr gefährlich, einen Absturz bezahlt
man womöglich mit seinem Leben", so Pressesprecherin Nadine Henkel.

Es ist unbedingt ratsam in diesem Bereich auf den ausgezeichneten
Wanderwegen zu bleiben", so Henkel weiter.

Der Einsatz für die 26 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und
Rettungsdienst war um 21:45 Uhr beendet.

***Die Bilder dürfen unter Nennung "Rainer Wisbar - Feuerwehr"
gerne verwendet werden.***

*** Rettungs- und Hilfeleistungseinsätze in Höhen und Tiefen


gehören zum Aufgabenbereich der Spezialeinheit der Berufsfeuerwehr
Dortmund. Sie sind speziell Ausgebildet für die Rettung von Mensch
und Tier, technische Hilfeleistung, Sicherung von Einsatzkräften
gegen Absturz, sowie bedingt die Brandbekämpfung in Höhen und Tiefen.
***




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Pressestelle
Stefan Lubitz
Telefon: 0176 241 88269 o. 02335/840750
E-Mail: pressesprecher(at)feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

625011

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Unfall mit Personenschaden, Rollerfahrer verstorben
Kreis Wesel - Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche und gibt Tipps
Kopfstoß nach Auffahrunfall vor Hafenbrücke: Polizei sucht Zeugen
--- Unfallflucht auf Parkplatz in Sulingen, Verursacher ermittelt - Radfahrer bei Unfällen in Syke und Weyhe verletzt ---
Falscher Handwerker ist im Stadtteil Kirchrode erfolgreich - Wer kann Hinweise geben?

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de