. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Unbekannter warf aus fahrendem Pkw absichtlich Gegenstand gegen Frontscheibe eines entgegenkommenden Linienbusses. 2000 EUR Schaden!

22.06.2012 - 14:37 | 664761



(ots) - Am Donnerstagnachmittag,
gegen 14:50 Uhr, wurde in Hankensbüttel, auf der Wittinger Straße,
aus einem roten Pkw heraus mit einem unbekannten Gegenstand geworfen.
Ein entgegenkommender Linienbus wurde an der Frontscheibe getroffen
und beschädigt. Der Vorfall hatte eine Vorgeschichte: Bereits um
14:15 Uhr hatte der 61-jährige Busfahrer aus Wittingen eine Begegnung
mit dem roten Pkw. Als er mit seinem Bus eine Bushaltestelle auf der
Celler Straße in Hankensbüttel anfahren wollte, hatte dort der rote
Pkw, möglicherweise ein Opel oder VW-Jetta, gestanden. Zwei junge
Männer hätten bei dem PKW gestanden und eine Zigarette geraucht. Da
sich an der Bushaltestelle auch eine Informationstafel befindet ,
hatte der Busfahrer angenommen, dass sich ortsfremde Personen dort
informieren wollten. Als er jedoch das Kennzeichen aus Gifhorn
gesehen habe, gab er den beiden Personen durch Handzeichen zu
verstehen, dass sie sich dort entfernen sollten. Die beiden Männer
seien dann in den PKW gestiegen und in Richtung Ortsmitte gefahren.
Gegen 14:50 Uhr habe der 61-jährige dann mit seinem Linienbus, in dem
sich zu diesem Zeitpunkt keine Fahrgäste befanden, die Wittinger
Straße in Richtung Ortsmitte befahren. In Höhe der Gärtnerei Unruh
sei ihm dann im Gegenverkehr der bereits oben erwähnte rote PKW
aufgefallen. Der Beifahrer habe sich weit aus dem Fenster gelehnt und
eine Wurfbewegung in seine Richtung durchgeführt. Unmittelbar danach
habe er einen lauten Knall vernommen. Er habe zuerst nicht gewusst,
was passiert sei. Dann habe er den Schaden an der Windschutzscheibe
festgestellt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2000 EUR. Die
beiden jungen Männer beschreibt der Busfahrer, wie folgt:

1. Person die auf der Fahrerseite eingestiegen ist:

- männlich
- ca. 18 - 24 Jahre alt
- normale Satur


- kurze dunkle Haare
- kurze Hose (Shorts) evtl. kariert
- T-Shirt

2. Person die auf der Beifahrerseite eingestiegen ist (späterer
Werfer)

- männlich
- ca. 18 - 24 Jahre
- normale Statur
- kurze helle Haare
- kurze Hose (Shorts) evtl. kariert
- T-Shirt

Hinweise zu dem roten Pkw und den beiden jungen Männern nimmt die
Polizei Hankensbüttel unter Tel. 05832 9777-0 entgegen. /müso




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

664761

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Landkreis Gifhorn, Hankensbüttel

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Mehrere Einsätze für die FW Ennepetal
Nach Kollision geflüchtet
Riss in Kühlleitung (Moosach)
Pressemitteilung für die Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Warnmeldung auf Grund vermehrter Betrugsstraftaten durch Fake-Shops

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de