. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Dorffest Rühen: 20-jähriger schlägt 17-jährigen bei Streit mit Luftpistole auf den Kopf und bedroht Security-Mann (30).

09.07.2012 - 10:13 | 673983



(ots) - Samstagfrüh, um 02:30 Uhr, musste
die Polizei zum Rühener Dorffest ausrücken, weil in der Rühener
Lerchenstraße ein junger Mann mit einer Pistole zu Boden geschlagen
worden sein sollte. Vorsfelder Polizeibeamte, die zuerst am Ort des
Geschehens eintrafen, fanden in der Lerchenstraße einen 17-jährigen
aus Parsau vor, der stark am Kopf blutete. Wie sich herausstellte,
hatte der Jugendliche auf dem Dorffest Streit mit einem ihm bekannten
20-jährigen Velstover. Im Verlaufe dieses Streites gerieten die
beiden Kontrahenten auch körperlich aneinander. Dabei soll der
20-jährige eine Luftpistole aus dem Hosenbund gezückt und dem
17-jährigen auf den Kopf geschlagen haben. Als ein 30-jähriger
Security-Mann aus Burgdorf dazwischen ging, wurde dieser von dem
20-jährigen mit der Pistole bedroht und aufgefordert, sich zu
entfernen. Anschließend stieg der junge Mann mit seiner Pistole in
das Auto eines Begleiters, und flüchtete. Vor seiner Wohnanschrift
konnte er dann von Wolfsburger Polizisten angetroffen werden, als er
sich gerade mit dem Auto seines Begleiters vorfahren ließ. Der junge
Mann war nicht betrunken. Die Beamten nahmen den 20-jährigen
vorläufig fest und brachten ihn in das Polizeigewahrsam. Wie sich in
einer Vernehmung am Samstagvormittag herausstellte, hatte er sich
seiner Luftpistole auf der Fahrt mit dem Auto entledigt. Nach der
Vernehmung wurde der junge Mann aus dem Gewahrsam entlassen, weil
keine weiteren Haftgründe vorlagen. Gegen ihn wurde Strafanzeige
wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung erstattet. Das
17-jährige Opfer trug eine Kopfplatzwunde davon, die im Krankenhaus
versorgt werden musste. /müso




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

673983

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Landkreis Gifhorn, Rühen

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Raubüberfall mit Schusswaffe - Frau war auf dem Nachhauseweg
Zeugen zu Kofferdieb gesucht
Unfall bei Zschaschelwitz
Ladendiebin wurde gestellt
3 Gartenlauben aufgebrochen

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de