. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Bettenwechsel an der Nordsee - Sicher in die Ferienhalbzeit NRW

23.07.2012 - 09:22 | 683070



(ots) - Polizei informiert und berät Urlaubsreisende auf der
Autobahn 1

Am kommenden Wochenende ist Ferienhalbzeit in Nordrhein-Westfalen.
Die Polizei geht deshalb von hohem Verkehrsaufkommen durch die An-
und Abreisewelle aus. Auch Staus entlang der Süd-Nord-Route auf der A
1 dürften die Folge sein. Eine Geduldsprobe für all jene, die
gegebenenfalls inmitten der Blechlawine feststecken. Die
Verkehrssicherheitsberatung des Polizeipräsidiums Münster wird am
Samstag, 28. Juli 2012 in der Zeit von 6.30 bis 12.30 Uhr;
Raststätte "Münsterland-Ost" zur "Ferienhalbzeit" in
Nordrhein-Westfalen mit einem Informationstand für die Autobahnnutzer
'an der Strecke' sein. Erstmalig werden zwei
Polizeikommissaranwärterinnen der Fachhochschule für öffentliche
Verwaltung die Aktion der Polizei Münster begleiten. "Wir kümmern uns
um die Kinder und wollen mal außerhalb von Schulweg und Kindergarten
'Polizei zum Anfassen' sein. Mit Mal- und Bastelspielen sollen die
'Kleinen' aufgemuntert und die Pause auf dem Rastplatz
abwechselungsreich und spannend gestaltet werden," erläutert Nora
Niemeyer aus Münster die schöne Idee der zwei kurz vor ihrem
Abschluss stehenden Polizeibeamtinnen. "Bei dem angebotenen Service
für die Urlaubsreisenden unter dem Motto `Bettenwechsel an der
Nordsee - Sicher in die Ferienhalbzeit NRW` werden wir Tipps,
hinsichtlich der verkehrssicheren Beladung von Fahrzeugen -
insbesondere die Sicherung von Fahrrädern - sowie der richtigen
Nutzung von Kinderrückhaltesystemen mit auf den Weg geben", sagt
Verkehrssicherheitsberater Polizeihauptkommissar Christoph Becker.
"Kinder müssen während der Fahrt angeschnallt bleiben. Das fällt
ihnen vor allem dann einfacher, wenn die Eltern mit gutem Beispiel
voran gehen. Stellen Sie "Spielregeln" für die Autofahrt auf: Das
Herumtollen ist im Auto tabu - es lenkt ab und bedeutet ein


Sicherheitsrisiko für alle Insassen, am meisten für die Kinder
selbst. Jedes Kind braucht einen Sitzplatz mit einem dem Alter
entsprechenden Kindersitz," so Becker weiter. Die Polizeibeamten
werden außerdem nachschauen, ob alle Dinge für die Reise im Fahrzeug
richtig verstaut sind. Unbefestigte und lose Gegenstände wie
Spielkonsolen oder Getränkedosen werden leicht zu gefährlichen
Geschossen im Fahrzeuginnenraum. Beispielhaft entwickelt ein loses
Handy bei einer Vollbremsung aus einer Geschwindigkeit von 50
Kilometern die Energie eines Vorschlaghammers. Anders ausgedrückt:
Die Fahrzeuginsassen werden in einem solchen Fall wie von einem sechs
Kilo schweren Kalksandstein getroffen. Durch ständigen direkten
Kontakt mit den Polizeidienststellen in Osnabrück, Oldenburg, Bremen
und Hamburg werden die Autofahrer außerdem mit top-aktuellen
Informationen hinsichtlich der Verkehrs- und Staulage bis zum
"Elbtunnel" auf dem Laufenden gehalten und frühzeitig gewarnt.

Zur Berichterstattung laden wir herzlich ein!




Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Tanja Larssen
Telefon: 0251 / 275 1010
E-Mail: tanja.larssen(at)polizei.nrw.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

683070

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei M

Ansprechpartner: POL-MS
Stadt: 48147

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei M

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de