. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Syrische Flüchtlingsfamilie am Flughafen Dresden angekommen

20.08.2012 - 11:54 | 701604



(ots) - Auf unerlaubte Art und Weise versuchte eine
syrische Familie am letzten Freitag aus Antalya kommend über den
Flughafen Dresden nach Deutschland einzureisen.

Dresden. Am vergangenen Freitag Morgen landete der Flug AB 3705
aus der Türkei am Flughafen Dresden. Zur Einreisekontrolle traf neben
den anderen Passagieren auch eine syrische Familie am
Kontrollschalter ein. Die Mutter (32), der Vater (37) als auch die
drei Kinder (8, 2, 1) wiesen sich mit syrischen Pässen aus, in denen
sich spanische Schengenvisa befanden. Da sich die Bundespolizisten
nach erster Betrachtung hinsichtlich der Echtheit der Dokumente nicht
sicher waren, wurden der Sachverhalt einer genaueren Prüfung
unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass die Pässe zwar echt
waren, es sich aber bei den eingeklebten Visa-Etiketten um
Fälschungen handelte. Im Rahmen der weiteren Bearbeitung stellte die
Familie aufgrund des Krieges in Syrien einen Asylantrag, um bis
Kriegsende in Deutschland bleiben zu können. Nachdem alle durch die
Bundespolizei zu treffenden Maßnahmen abgeschlossen waren, wurde die
Familie zur Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) nach Chemnitz
weitergeleitet. Dort wird zunächst für Unterbringung und Verpflegung
gesorgt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist nun
für die Entscheidung hinsichtlich der Genehmigung des Asylantrages
zuständig und wird sich der Familie annehmen. Die Bundespolizei hat
weitere Ermittlungen hinsichtlich der Herkunft der gefälschten Visa
und in Bezug auf den Reiseweg der Familie eingeleitet.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Kirstin Raschinsky
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

701604

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de