. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Bundespolizei trägt durch Festnahme von tschechischen Dieben zur Aufklärung von Kfz-Einbrüchen bei

07.09.2012 - 11:40 | 712322



(ots) - Die drei tschechischen Staatsangehörigen hatten
Dank der Beamten der Bundespolizeiinspektion Dresden keine lange
Freude an dem vermutlich in der letzten Nacht in Dresden erlangten
Diebesgut.

Dresden. Gegen 07:20 Uhr fielen einer Streife der Bundespolizei in
der Kuppelhalle des Hauptbahnhofes 3 Personen durch ihr eigenartiges
Verhalten auf. Wie später bekannt wurde, handelte es sich dabei um
zwei männliche (39 und 40 Jahre alt) und eine weibliche (32 Jahre
alt) tschechische Staatsangehörige aus dem Raum Teplice. Die
Personen betraten zu dritt den Bahnhof, trennten sich dann und
versuchten augenscheinlich im Berufsverkehr einzutauchen. Eine der
männlichen Personen hatte eine Reisetasche dabei, derer er sich bei
Erblicken der Streife zu entledigen versuchte.

In der Folge wurden sowohl die abgestellte Reisetasche als auch
die 3 Personen durch die Beamten kontrolliert.

In der Reisetasche befanden sich u.a. 4 Navigationsgeräte, 4
Autoradios, diverses Aufbruchswerkzeug sowie 2 Taschenlampen. Bei der
Durchsuchung der Personen wurden weiterhin 3 Handys aufgefunden, von
denen 2 bereits Diebstahlshandlungen zugeordnet werden konnten.

Die sofortige Rücksprache mit der Polizeidirektion Dresden ergab,
dass diese Gegenstände möglicherweise aus Kfz-Aufbrüchen der letzten
Nacht in Dresden Pieschen stammen.

Nach Abschluss der Maßnahmen der Bundespolizei werden die 3
Personen sowie das Diebesgut an die PD Dresden zwecks weiterer
Ermittlungen und Zuordnung der Tathandlungen übergeben. Nähere
Informationen zu den Kfz-Aufbrüchen und weiteren Maßnahmen können der
aktuellen Medieninformation der PD Dresden entnommen werden.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Kirstin Raschinsky
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020


E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

712322

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de