. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

84-jähriger Rentner durchschaute Trickbetrüger

17.10.2012 - 15:24 | 742428



(ots) - Wolfsburg, Kreuzheide

16.10.12, 13.15 Uhr

Am Dienstag durchschaute ein 84 Jahre alter Wolfsburger schnell
die Masche eines unbekannten Trickbetrügers. Dieser habe sich
telefonisch gemeldet, als Enkel ausgeben und um 28.000 Euro gebeten,
da er in großer Not sei. Der listige 84-Jährige ließ sich jedoch zum
Schein auf ein Gespräch mit dem Täter ein, um möglichst viele
Informationen für die polizeilichen Ermittlungen zu sammeln. Als der
Trickbetrüger bemerkte, dass er bei diesem pfiffigen Senior nicht zum
Ziel kommt, legte er schließlich auf und der 84-Jährige verständigte
umgehend die Polizei.

Es habe sich eine jugendlich wirkende Stimme mit den Worten
"Hallo, wie geht es dir?" gemeldet, so der Wolfsburger gegenüber den
Beamten später. Sofort habe er erkannt, dass die Stimme nicht zu
seinem Enkel gehörte. Deswegen kam dem 84-Jährigen der Gedanke, dass
es sich um einen Trickbetrüger handeln müsse, der sich als Verwandter
ausgebe. Daher habe er versucht, möglichst viel über den Betrüger
herauszubekommen, um ihn später überführen oder mindestens der
Polizei möglichst viele Hinweise geben zu können. Deswegen habe er
sich im Gespräch mit dem Täter Antworten ausgedacht. Als der
Unbekannte den 84-Jähjrigen mit "Opi" betitelte, habe er den Täter
aufgefordert, ihn so anzusprechen, wie er es sonst immer tue.
Daraufhin habe der Täter ohne Weiteres zu sagen aufgelegt.

Horst-Peter Ewert als Polizeiberater kennt diese seit vielen
Jahren existierende Masche von Trickbetrügern, die sich als naher
Verwandter ausgeben und eine finanzielle Notlage vorspielen. Der
84-Jährige habe sich in dieser Situation perfekt verhalten. In jedem
Fall hätte ein Rückruf bei dem tatsächlichen Enkel den Täter
entlarvt.




Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg


Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

742428

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Wolfsburg

Ansprechpartner: POL-WOB
Stadt: Wolfsburg

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Wolfsburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de