. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Betrüger bringt Seniorin um Bargeld und Schmuck - Polizei warnt vor falschem Monteur

19.10.2012 - 18:58 | 745280



(ots) - Titz - Mit der Aussage eine Dichtigkeitsprüfung
durchführen zu müssen, erschlich sich am Freitagmittag ein bislang
unbekannter Mann den Zutritt zur Wohnung einer 79 Jahre alten Frau
aus Hasselsweiler. Nach Abschluss der Arbeiten, die mit einer
Dichtigkeitsprüfung nun rein gar nichts zu tun hatten, erhielt der
Unbekannte noch vor Ort einen dreistelligen Geldbetrag durch die
geprellte Bewohnerin. Diese musste später dann allerdings auch noch
feststellen, das weiteres Bargeld und Schmuck entwendet worden war.

Im Zeitraum zwischen 13.00 und 14.00 Uhr fiel die Hausbewohnerin
auf die Aussage des vermeintlichen Monteurs herein, dass er eine
Dichtigkeitsprüfung in ihrem Haus vornehmen müsse. Zwar könne er auch
in der nächsten Woche kommen, jedoch sei es jetzt billiger. Dies
liege daran, das er sowieso in der Straße sei. Die Seniorin ging auf
das scheinbar günstige Angebot ein und gewährte dem Mann Zutritt ins
Haus. Anschließend machte sich der Unbekannte an den
Wasseranschlüssen zu schaffen und erhielt zum Schluss den vorher
abgemachten Geldbetrag ausgehändigt. Nachdem der Mann wieder das
Objekt verlassen hatte, wurde dann jedoch auch noch der Diebstahl von
Bargeld und Schmuck festgestellt.

Aufmerksamen Zeugen, die möglicherweise zur Tatzeit auf einen Mann
mit gräulicher Latzhose, schlanker Statur und schmalem Gesicht in der
Ortslage Hasselweiler aufmerksam wurden, werden gebeten, sich mit
der Polizei Düren unter Telefon 02421-949-6425 in Verbindung zu
setzen. Der Mann wird weiter auf eine Körpergröße von 170 bis 180 cm
und ein Lebensalter von 35 bis 40 Jahren geschätzt. Er hatte kurzes,
dunkles Haar und war möglicherweise mit einem dunkelblauen Fahrzeug
unterwegs.

Weiterhin warnt die Polizei aber auch nochmals davor,
unaufgefordert an der Haustüre offerierten und noch so verlockend


erscheinenden Dienstleistungen uneingeschränkt Glauben zu schenken.
Bleiben sie kritisch und scheuen sie sich auch nicht, im Zweifelsfall
die Polizei unter der Notrufnummer 110 zu kontaktieren.




Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

745280

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei D

Ansprechpartner: POL-DN
Stadt: Titz

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei D

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de