. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Herdecke unterstützt bei Dortmunder Bombenentschärfung im Rahmen der Betreuungsplatz-Bereitschaft 500!

30.11.2012 - 12:13 | 770242



(ots) - Die Feuerwehr Herdecke unterstütze am Donnerstag
mit einem Zug die Dortmunder Kollegen bei der Bombenentschärfung.
Gegen 14:30 Uhr wurden die Herdecker Kräfte im Rahmen der
Betreuungsplatz-Bereitschaft 500 (BTP-B 500, NRW-Konzept) zur
Unterstützung alarmiert.

An einem Bereitstellungsraum in Witten sammelten sich nach der
Alarmierung alle Kräfte der unterstützenden Feuerwehren und
Hilfsorganisationen. Im Verband ging es dann zur Feuerwache 2 nach
Dortmund. Gegen 22:30 Uhr bekamen die Kräfte dann einen Einsatzbefehl
zugewiesen: In der Westfalenhalle 3 wurde von den Kräften des
EN-Kreises ein Betreuungsplatz aufgebaut. Kurz danach war die Bombe
entschärft und der Einsatz konnte beendet werden.

Währenddessen war die Feuerwache 8 am Herdecker Bach fest besetzt.
Neben einem weiteren Löschzug für den Grundschutz war auch ein
Lagezentrum in der Einsatzzentrale eingerichtet. "Insgesamt waren
über 40 ehrenamtliche Einsatzkräfte bis um kurz nach 3 Uhr für die
Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Einsatz", so der stellv.
Feuerwehrsprecher Daniel Heesch.

Information Betreuungsplatz 500:
Bei nahezu allen Schadenereignissen gibt es neben den Patienten auch
Betroffene, die keiner medizinischen Hilfe bedürfen, jedoch betreut
werden müssen. Die "Betreuungsplatz-Bereitschaft 500 NRW" ist eine
kombinierte Einheit des Betreuungs- und Sanitätsdienstes in
Verbandsstärke. Sie besteht aus zwei Einsatzeinheiten NRW und einem
Verbandsführer mit einer Führungsstaffel. Die Feuerwehr Herdecke ist
im EN-Kreis mit ihrem "ManV-Zug" (Einsatzleitwagen,
Löschgruppenfahrzeug und Abrollbehälter Massenanfall von Verletzten)
fester Bestandteil der "Behandlungsplatz-Bereitschaft 50" und
"Betreuungsplatz-Bereitschaft 500".




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke


Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

770242

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Neustadt: Rückwärtsfahrt mit Folgen
Bonn-Zentrum/-Beuel: Mehrere Demonstrationen am Freitag, 20.09.2019
Strohballen brannten - Polizei ermittelt zur Brandursache
Horstmar, Einbruch
Beelen. Mehrere Jugendliche in Gewahrsam genommen

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de