. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brand in einer Gastronomieküche - Starke Rauchentwicklung am Bachplatz! (Bilder vorhanden!)

20.12.2012 - 07:34 | 786099



(ots) - Die Herdecker Feuerwehr musste Mittwochabend
gegen 22:42 Uhr zu einem Brand auf den "Bachplatz" ausrücken.
Zunächst wurde "unbekannter Rauch" gemeldet.

Beim Eintreffen kam den Einsatzkräften schon eine sehr starke
Rauchentwicklung entgegen. In einer Gastronomieküche brannte es. Die
Betreiber hatten den Brand zufällig bemerkt als sie noch einmal in
Küche gingen. Sie wollten den Brand erst mit einem Feuerlöscher
bekämpfen, waren aber gegen den dichten Rauch machtlos.
Richtigerweise zogen sie sich zurück. Sie hatten die Küche jedoch
schon stromlos geschaltet.

Der Einsatzleiter ließ aufgrund der dichten und alten Bauweise
sofort die Alarmstufe erhöhen. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit
einem C-Rohr in die Küche vor. Vorsorglich wurde auch ein weiteres
C-Rohr im Außenangriff vorgenommen: "Es bestand der Verdacht, dass
sich der Brand bis in das Flachdach gefressen hatte. Aus dem Dach kam
eine sehr starke und somit verdächtige Rauchentwicklung", so der
Einsatzleiter. Auch die Drehleiter wurde in Anleiterbereitschaft
gebracht.

In der Küche konnte die Industriespülmaschine als Ursache
ausgemacht werden. Diese wurde kurz abgelöscht. Um Wasserschaden zu
verhindern, wurde das Gerät ins Freie gebracht und dort weiter
gelöscht. Die Küche wurde anschließend mit einem Hochleistungslüfter
entraucht. Angrenzende Nutzungseinheiten wurden durch die
Einsatzkräfte vorsorglich auf eine Brand- oder Rauchausbreitung
kontrolliert. Eine Schadenausbreitung konnte durch das gezielte
Eingreifen verhindert werden.

Verletzt wurde zum Glück niemand. Ein Rettungswagen und ein
Notarzt standen vorsorglich auf der Neuen Bachstraße in Bereitschaft,
auch zum Eigenschutz der Kräfte.

Insgesamt waren zwei Löschzüge über eineinhalb Stunden im Einsatz.
"Wir können von Glück sprechen, dass der Brand zufällig zu der späten


Abendstunde bemerkt wurde", so Einsatzleiter Christian Arndt
abschließend. Wehrleiter Hans-Jörg Möller erschein ebenfalls an der
Einsatzstelle um sich über die Lage zu informieren.

Die Polizei erschien an der Einsatzstelle und übernahm die
Ermittlungen zur Schadenursache und Schadenhöhe.

** Die beigefügten Bilder dürfen unter Nennung "Daniel Heesch -
Feuerwehr" gerne verwendet werden! **




Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Daniel Heesch
Telefon: +49 (0)163 86 11 220
E-Mail: daniel.heesch(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

786099

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Unter Drogeneinfluss auf der Autobahn
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter /Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter, 21.09.2019 bis 22.09.2019, 09:00 Uhr
Zweibrücken - Ladendiebstahl im Fashion Outlet Center
POL-GS: Pressemitteilung PK Seesen vom 22.09.2019
Verkehrsunfallflucht

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de