. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein gibt folgende acht Tipps für eine möglichst sichere Silvesterfeier

27.12.2012 - 11:26 | 788942



(ots) -
- Feuerwerkskörper und Raketen sind "Sprengstoff". Lassen Sie
Jugendliche unter 18 Jahren nicht damit hantieren.
- Beachten Sie unbedingt die Gebrauchshinweise der Hersteller. Mit
wenigen Ausnahmen ist eine Verwendung von Feuerwerk in
geschlossenen Räumen verboten.
- Zünden Sie Feuerwerkskörper nur dort, wo dies auch erlaubt ist.
Das Abbrennen der Böller in unmittelbarer Nähe von Kirchen,
Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen ist untersagt. Dieses
Verbot gilt auch für Fachwerk- und Reetdachhäuser. Beachten Sie
örtliche Regelungen!
- Nehmen Sie nach dem Anzünden einen ausreichenden
Sicherheitsabstand ein. Werfen Sie Feuerwerkskörper und Raketen
nicht blindlings weg - und zielen Sie niemals auf Menschen.
Zünden Sie nicht gezündete Feuerwerkskörper (Blindgänger)
niemals noch einmal.
- Stellen Sie auf keinen Fall Feuerwerkskörper selbst her. Hierbei
kann es zu schwersten Verletzungen kommen! Artikel, die in
Deutschland zum Verkauf zu Silvester freigegeben sind, müssen
über eine Prüfnummer der BAM (Bundesanstalt für
Materialforschung und -prüfung) verfügen.
- Bewahren Sie Feuerwerkskörper so auf, dass keine
Selbstentzündung möglich ist. Tragen Sie Feuerwerk niemals am
Körper, etwa in Jacken- oder Hosentaschen.
- Schützen Sie Ihre Wohnung in der Silvesternacht vor
Brandgefahren. Entfernen Sie Möbel, Hausrat und andere brennbare
Gegenstände von Balkonen und Terrassen. Halten Sie Fenster und
Türen geschlossen.
- Wählen Sie bei einem Brand oder Unfall sofort den Notruf 112.
Nur eine schnelle Meldung bietet Gewähr für effektive Hilfe.




Rückfragen bitte an:

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Peter Schütt
Telefon: 01757575515 http://www.lfv-sh.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

788942

Kontakt-Informationen:
Firma: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Ansprechpartner: FW-LFVSH
Stadt: Kiel



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Auseinandersetzung mit Holzlatten
Wasserrettung Rheinstrom - Person konnte gerettet werden.
Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten auf der L202 bei Gielow ( LK MSE)
Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden auf dem Busparkplatz der Störtebeker-Festspiele in Ralswiek auf der Insel Rügen
Waldbrand - Brandstifter auf frischer Tat gestellt

Alle SOS News von Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de