. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pinneberg: Personensuche in Mühlen- und Pinnau / Person tot aufgefunden

28.12.2012 - 21:49 | 789728



(ots) - Pinneberg: Personensuche in Mühlen- und Pinnau /
Person tot aufgefunden

Datum: Freitag, 28. Dezemberg 2012, 17.07 Uhr Einsatzort:
Pinneberg, Mühlenstraße Einsatz: Hilfeleistung

Pinneberg - In einer gemeinsamen Aktion haben Freiwillige
Feuerwehr Pinneberg, Technisches Hilfswerk Pinneberg und Taucher der
Berufsfeuerwehr Hamburg am späten Freitagnachmittag in Pinneberg nach
einer vermissten Person gesucht. Der Mann (61) konnte nach zwei
Stunden in der Pinnau in Höhe der Gemeinde Appen leider nur noch tot
geborgen werden. Die FF Pinneberg war am Freitag um 17.09 Uhr
alarmiert worden, nachdem Zeugen an der Mühlenstraße auf dem Weg an
der Mühlenau einen Rollator gefunden hatten. Aufgrund des Stichworts
"Person im Wasser" wurde seitens der Kooperativen Regionalleitstelle
neben dem Rettungsdienst auch die SEG Tauchen der Berufsfeuerwehr
Hamburg alarmiert. Ermittlungen der Polizei ergaben wenig später, das
in einem benachbarten Senioren- und Pflegeheim ein 61 Jahre alter
Mann vermisst wurde. Pinnebergs Wehrführer Uwe Kuhlmann ordnete
daraufhin umfangreiche Suchmaßnahmen auf der Mühlenau an. Dazu wurde
das Schlauchboot des Rüstwagens zu Wasser gelassen. Zeitgleich
suchten Feuerwehrleute die Ufer ab. Zwei Taucher der Berufsfeuerwehr
Hamburg suchten wenig später den Fluss selbst ab. Das wenig später
alarmierte Technische Hilfswerk ließ auf der Pinnau, in welche die
Mühlenau im Pinneberger Stadtgebiet mündet, zwei Boote zu Wasser. Sie
suchten den Fluss in Richtung Pinneberg ab. Es herrschte ablaufendes
Wasser; die Strömung war wegen des hohen Wasserstandes relativ stark.
Als im Bereich der Mühlenstraße die Suche nach eineinhalb Stunden
erfolglos eingestellt werden musste, haben THW-Helfer auf der Pinnau
in Höhe der Gemeinde Appen einen männlichen Leichnam gefunden und
geborgen. Aufgrund der Beschreibung gehen die Einsatzkräfte davon


aus, dass es sich dabei um den Vermissten handelt. Die weiteren
Ermittlungen hat nun die Kripo übernommen. Kräfte FF Pinneberg: 18
mit 6 Fahrzeugen (ELW 2, LF 20/16 P, HLF 20/16, RW, GW-N, Pkw) THW
Pinneberg: 17 mit 5 Fahrzeugen und zwei Booten Berufsfeuerwehr
Hamburg: 6 mit zwei Fahrzeugen Rettungsdienst RKiSH: 4 mit RTW und
NEF Polizei und Kripo Einsatzleiter: Uwe Kuhlmann, Wehrführer FF
Pinneberg




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Telefon: (04121) 750 779
Mobil:
(0170) 3104138

Fax: (04121) 265951
E-Mail: Michael.Bunk(at)kfv-pinneberg.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

789728

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Ansprechpartner: FW-PI
Stadt: Pinneberg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gengenbach/B33 -Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
(UL) Blaubeuren - Sattelzug kippte im Kurvenbereich um
Kutterkorso in Ditzum fällt aufgrund schlechter Wettervorhersage ins Wasser
82-Jähriger stirbt bei einer Bootstour
Sendenhorst-Albersloh. Radfahrer stürzte und verletzte sich ohne Fremdeinwirkung.

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de