. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Abgeschobener Drogenhändler gefasst - Bundespolizei sorgt für längeren Haftaufenthalt

03.01.2013 - 12:37 | 791201



(ots) - 936 Tage Gefängnis! Hierauf hat sich Serbe
einzustellen, der am Donnerstag (3. Januar) von der Bundespolizei im
Zug aus Salzburg kurz nach der Grenze festgenommen wurde. Es handelt
sich um einen abgeschobenen Drogenhändler.

Am frühen Donnerstagmorgen unterzogen die Bundespolizisten einen
serbischen Staatsangehörigen im Fernreisezug nahe Freilassing einer
Kontrolle. Mit den Papieren des Mannes war alles in Ordnung. Die
Einträge im Fahndungscomputer hatten für den 45-Jährigen allerdings
weitreichende Folgen. Wie sich herausstellte, wurde er bereits 1999
vom Landgericht Essen wegen Drogenhandels zu einer mehrjährigen
Freiheitsstrafe verurteilt. Nachdem er einen Teil der Haft verbüßt
hatte, veranlasste die zuständige Ausländerbehörde im Jahr 2002 seine
Abschiebung und verhängte ein Einreiseverbot. Offenbar hielt sich der
Mann seither im Ausland auf. Mit seinem Versuch, nun erneut in
Deutschland Fuß zu fassen, verstieß er jedoch nicht nur gegen das
Verbot, wieder einzureisen, sondern sorgte auch selbst dafür, dass
die Reststrafe fällig wurde.

Die Fahnder verhafteten den Serben noch im Zug und nahmen ihn mit
zum Freilassinger Bundespolizeirevier. Dort musste er auf Anordnung
der Staatsanwaltschaft sogleich 300 Euro als Sicherheit für das
anstehende Strafverfahren wegen unerlaubter Einreise hinterlegen. Im
Anschluss brachten ihn die Beamten in die Justizvollzugsanstalt
Traunstein, wo er seinen 936-tägigen Gefängnisaufenthalt anzutreten
hatte.




Rückfragehinweis:

Rainer Scharf (MSc)
Pressesprecher | Öffentlichkeitsarbeit
Bundespolizeiinspektion Rosenheim
Burgfriedstraße 34 | 83024 Rosenheim
Tel.: 08031/8026-2200 | Fax: 08031/8026-2199
E-Mail: rainer.scharf(at)polizei.bund.de


Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim ist eine der größten


Flächeninspektionen Deutschlands. Ihr gehören die
Bundespolizeireviere in Freilassing, Weilheim, Kempten und Lindau an.
Damit ist sie vom Berchtesgadener Land bis zur Bodenseeregion grenz-
und bahnpolizeilich zuständig. Im 650 Kilometer langen
deutsch-österreichischen Grenzgebiet bekämpfen die rund 400
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem die illegale Migration und
Schleusungskriminalität. Auf über 1.150 Bahnkilometern und in etwa
200 Bahnhöfen und Haltepunkten sorgen sie für die Sicherheit der
Bahnreisenden. Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten Sie
unter www.bundespolizei.de oder über oben genannte Kontaktadresse.
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

791201

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeidirektion M

Ansprechpartner: Bundespolizeidirektion München
Stadt: Freilassing

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeidirektion M

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de