. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ausgedehnter Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus, Haus nicht mehr bewohnbar und einsturzgefährdet

25.01.2013 - 12:33 | 802905



(ots) - Karnap, Karnaperstraße, 25.01.2013, 07.34 Uhr

Ein Feuer im ausgebauten Dachstuhl eines dreieinhalbgeschossigen
Wohn- und Geschäftshauses an der Karnaper Straße in Essen-Karnap hat
zahlreiche Einsatzkräfte der Essener Berufs- und Freiwilligen
Feuerwehr den ganzen Vormittag beschäftigt. Da zeitgleich noch ein
weiterer Dachstuhlbrand in Bergeborbeck lief, forderte die Leitstelle
Essen sogar Unterstützung durch die Feuerwehr Gelsenkirchen an, die
mit einem Löschfahrzeug aushalf. Als die ersten Kräfte auf der
Anfahrt waren, bestätigten sie die Alarmierungsmeldung bereits aus
der Ferne, Flammen schlugen in den noch dunklen Morgenhimmel, die
Rauchsäule war weithin sichtbar. Die Bewohner des Hauses hatten sich,
offensichtlich unverletzt, alle ins Freie retten können. Zunächst
galt ein Mann als vermisst, Nachbarn gaben jedoch an, dass er die
Wohnung nur am Wochenende nutze. Später wurden nach notärztlicher
Kontrolle vor Ort zwei Kinder (drei und vier Jahre alt), die erst bei
einer Nachbarin untergekommen waren, wegen eines vagen, messtechnisch
nicht nachweisbaren Verdachts auf Rauchvergiftung vorsichtshalber in
ein Krankenhaus gebracht. Die Mutter begleitete ihre Kinder. Die
Brandbekämpfung erfolgte über drei Drehleitern, das Übergreifen auf
ein direkt angebautes Mehrfamilienhaus verhinderten die
Einsatzkräfte. Über eine innenliegende Treppe breitete sich der Brand
aber ins zweite Obergeschoss aus. Das Haus ist jetzt komplett
unbewohnbar und teilweise einsturzgefährdet. Die Menschen kommen
entweder bei Freunden und Verwandten unter, einige ziehen zunächst in
ein Hotel. Während der ersten Stunden fanden sie in einem warmen Bus
der EVAG Unterschlupf. Die Karnaper Straße ist im Bereich der
Einsatzstelle noch immer gesperrt, der öffentliche Personennahverkehr
und der Individualverkehr sind beeinträchtigt, die


Straßenbahnoberleitungen sind wegen des Drehleitereinsatzes
abgeschaltet. Zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens gibt es
noch keine Informationen, die Kriminalpolizei ist vor Ort und
ermittelt, erschwert werden alle Arbeiten durch die vom Statiker
festgestellte Instabilität des Dachstuhls und der Fußböden und
Decken. (MF)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen(at)feuerwehr.essen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

802905

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(GP) Birenbach - Brennender Holzstapel / Unbekannte zündeten am Dienstag in Birenbach einen Holzstapel an.
(HDH) Sontheim - Funkenflug in Firma / Eine rauchende Maschine sorgte für einen Einsatz der Feuerwehr am Montag in Sontheim.
Almdorf - Mann ohne Führerschein in gestohlenem Auto unterwegs
(ES) Kirchheim/Teck - Auto in Flammen / Ein brennendes sorgte am Montag auf der A8 für einen kilometerlangen Stau.
Schaf aus dem Hardenberger Bach gerettet

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de