. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Aktion gegen Hagener Einbrecherbande

30.01.2013 - 15:02 | 805754



(ots) - Bereits seit geraumer Zeit hatten Staatsanwaltschaft
und Hagener Polizei eine überörtlich agierende Einbrecherbande im
Visier und dazu eine Festnahme- und Durchsuchungsaktion für
Dienstagabend geplant. Insgesamt waren fast 100 Beamtinnen und Beamte
in den Einsatz eingebunden.

Mit der tatkräftigen Unterstützung von Kräften der Bochumer
Bereitschaftspolizei und Kollegen der Spezialeinheiten aus Dortmund
hatten die Hagener Ermittler zunächst einen Porsche Cayenne mit drei
Tatverdächtigen lokalisiert.

Den Beamten der Spezialeinheit gelang es, den Porsche anzuhalten
und die drei völlig überraschten Insassen, im Alter von 25, 29 und 42
Jahren, festzunehmen. Dabei verletzten sich alle drei und mussten in
einem Hagener Krankenhaus ärztlich behandelt werden. Der 25-Jährige
konnte danach in einem unbeobachteten Augenblick wieder flüchten.
Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung ist es bislang noch nicht
gelungen, ihn wieder aufzugreifen. Seine Identität wie auch mögliche
Anlaufpunkte sind den Ermittlern aber bekannt. Bei allen betroffenen
Personen handelt es sich Staatsbürger aus dem ehemals jugoslawischen
Bereich. Der 29-Jährige wird im Laufe des Mittwochs einem Haftrichter
vorgeführt. Der 42-Jährige wurde am Mittwochvormittag wieder
entlassen.

Unmittelbar nach der Festnahmeaktion folgten mehrere
Durchsuchungen im Hagener Stadtgebiet sowie an zwei weiteren
Anschriften im Raum Düsseldorf.

Die Polizei stellte im Verlauf der Durchsuchungen diverse
Gegenstände sicher, die offensichtlich aus Einbruchsdiebstählen
stammen. Hierzu gehören u.a. auch Tresore, Schmuckstücke und Bargeld.
Die Auswertung und Zuordnung dieser Dinge, wie auch die weiteren
Ermittlungsmaßnahmen, werden noch geraume Zeit andauern.




Rückfragen bitte an:



Polizei Hagen
Pressestelle
Ewald Weinberger
Telefon: 02331-98615-10/-11/-12
Fax: 02331-98615-19
E-Mail: pressestelle.hagen(at)polizei.nrw.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

805754

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hagen

Ansprechpartner: POL-HA
Stadt: Hagen

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Hagen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de