. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0058 - Trickbetrug: Senioren cleverer als miese Betrüger

31.01.2013 - 13:39 | 806130



(ots) -
-
Ort: Bremen-Stadtgebiet
Zeit: 30.01.2012

In Form einer Flutwelle überschwemmen in den letzten Tagen
Trickbetrüger das Bremer Stadtgebiet. Reisende Tätergruppen versuchen
hartnäckig, an das Geld älterer Mitbürger zu gelangen. Dabei greifen
sie in ihre miese Trickkiste, um mit alten und manchmal auch neuen
Lügengeschichten ihre Opfer über den Tisch zu ziehen.

Alleine gestern waren die Betrüger und Diebe zehn Mal im Bremer
Stadtgebiet von Blumenthal, über die Vahr bis nach Seehausen aktiv.
Sie hatten sich Opfer im Alter zwischen 73 und 88 Jahren ausgesucht.
In den zehn bekannt gewordenen Fällen erwiesen sich die älteren
Herrschaften allerdings als sehr plietsch. Sie erkannten bzw. erahnten
die kriminellen Machenschaften der Anrufer, die sich überwiegend als
Enkelsohn mit Geldproblemen ausgaben. Im ebenfalls gescheiterten
Spitzenfall fragte der falsche Enkel nach fast 30000 Euro an.
Es muss davon ausgegangen werden, dass sich die Tätergruppen weiterhin
in Bremen aufhalten.
Die Polizei Bremen wendet sich deshalb erneut mit Sicherheits- und
Verhaltens-Tipps gerade an die älteren Mitbürger, deren Verwandten und
Nachbarn.

- Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte
oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen
- Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen
Verhältnissen preis
- Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei
Familienangehörigen Rücksprache
- Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen
- Informieren Sie unter der Notrufnummer 110 sofort die Polizei, wenn
Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt

Weitere Informationen erhalten Sie beim Präventionszentrum der Polizei
Bremen, Am Wall 195 oder unter www.polizei.bremen.de


ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen


Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Dirk Siemering
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

806130

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de