ProSOS

ProSOS - Portal fuer Sicherheit, Rettung und Schutz

 

Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 4

ID: 811638

(ots) - Oesingen, Bundesstraße 4, Kilometer 4,3

11.02.2013, 07.00 Uhr

Lebensgefährlich verletzt wurde eine 49-jährige Autofahrerin aus
Groß Oesingen bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen auf der
Bundesstraße 4 nördlich von Gifhorn.

Die Frau war mit ihrem Mini in Richtung Gifhorn unterwegs. Auf
halber Strecke zwischen Groß Oesingen und Wichelnförth kam ihr ein VW
Caddy entgegen, der von einem 58-jährigen aus Bautzen (Sachsen)
gesteuert wurde. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der Caddy dann
plötzlich in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit dem Mini.

Durch die große Aufprallwucht schleuderte der Mini zunächst gegen
eine Leitplanke, drehte sich dann um die eigene Achse und kam in
Richtung Groß Oesingen wieder zum Stehen. Der Caddy drehte sich
ebenfalls um 180 Grad und kam erst auf dem Grünstreifen neben der
Fahrbahn zum Stillstand.

Ein dem Mini nachfolgender VW, der von einer 22-jährigen aus Groß
Oesingen gelenkt wurde, wurde durch umher fliegende Trümmerteile
erheblich beschädigt.

Die 49-jährige erlitt bei der Kollision lebensgefährliche
Kopfverletzungen und wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Der 58-jährige
wurde schwer verletzt und ebenfalls in seinem Fahrzeugwrack
eingeklemmt. Beide mussten von Einsatzkräften der Feuerwehren aus
Groß Oesingen und Wahrenholz mit schwerem Hydraulikgerät aus ihren
total zerstörten Autos befreit werden. Die 22-jährige blieb
unverletzt.

Die 49-jährige sollte zunächst mit dem Rettungshubschrauber
transportiert werden, der jedoch vor 8 Uhr nicht starten durfte.
Daher wurde die Frau mit dem Rettungswagen in eine Braunschweiger
Klinik gebracht. Der 58-jährige wurde ins Klinikum nach Gifhorn
gefahren.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe
von 40.000,- Euro. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein




Sachverständiger aus dem Landkreis Celle hinzugezogen. Das
Trümmerfeld an der Unfallstelle erstreckte sich über mehrere Hundert
Meter, so dass auch ein Team der Straßenmeisterei mit Aufräumarbeiten
zu tun hatte.

Die Bundesstraße blieb bis 09.30 Uhr zwischen der Ummerschen
Kreuzung und Groß Oesingen voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich
umgeleitet. Die Autofahrer wurden durch eine Rundfunkdurchsage
hierüber informiert.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de


Themen in diesem Fachartikel:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 11.02.2013 - 11:12 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 811638
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-GF
Stadt:

Oesingen



Kategorie:

Polizeimeldungen



Dieser Fachartikel wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Der Fachartikel mit dem Titel:
" Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 4"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Polizeiinspektion Gifhorn (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).

Polizei stellt illegale Drogen sicher ...

Gifhorn 23.07.2020 Einen überraschenden Drogenfund machten die Fahnder der Polizeiinspektion Gifhorn am Donnerstagvormittag bei der eigentlich geplanten Vollstreckung eines Haftbefehls. Dem 30-jährigen Gifhorner wurde der Haftbefehl wegen eines e ...

Unfall bei Ausbüttel/ Polizei sucht Zeugen ...

Ribbesbüttel, OT Ausbüttel 21.07.2020, 06.35 Uhr Zeigte die Ampel rot oder grün? Um diese Frage zu beantworten, sucht die Polizei in Meine Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 4 in Höhe des Bahnüberga ...

Alle Meldungen von Polizeiinspektion Gifhorn