. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Bundespolizei fasst diebischen "Schwarzfahrer" in der S-Bahn

11.02.2013 - 12:41 | 811761



(ots) - Am Sonntagvormittag wurde durch eine
Zugbegleiterin der DB AG in der S-Bahn von Schöna nach Meißen gegen
11:15 Uhr auf Höhe des Haltepunktes Dresden-Zschachwitz ein Rumäne
festgestellt, der keine gültige Fahrkarte besaß.

Da er sich gegenüber der Zugbegleiterin zur Ausstellung der
Fahrpreisnacherhebung nicht auswies, wurde die Bundespolizei
hinzugezogen. Da auch durch die Beamten die Personalien des Mannes im
Zug nicht festgestellt werden konnten und der Verdacht des
Erschleichens von Leistungen bestand, wurde der Rumäne zur
Feststellung seiner Identität in die Diensträume der Bundespolizei am
Hauptbahnhof verbracht.

Dort fanden die Beamten bei der Durchsuchung der Person zwar nicht
den gesuchten Ausweis, stattdessen befand sich in seiner Jackentasche
ein neuwertiges Smartphone. Da er zur Herkunft dieses Telefons nur
widersprüchliche Angaben machen konnten, überprüften die Beamten das
Handy genauer. Dabei wurden sie auf die fehlende SIM-Karte und die
deutsche Menüsprache aufmerksam, obwohl der Mann kein Deutsch sprach.

Letztendlich stellte sich heraus, dass das Handy am vergangen
Donnerstag einer 48-Jährigen Berlinerin entwendet wurde. Daraufhin
wurde das Handy sichergestellt.

Da der Rumäne in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen anderer
Eigentumsdelikte polizeilich in Erscheinung trat, konnte seine
Identität durch einen Abgleich im Fahndungssystem schließlich geklärt
werden.

Er muss sich nun neben dem Erschleichen von Leistungen auch wegen
dem Verdacht des Diebstahls strafrechtlich verantworten.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß
gesetzt.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Kirstin Raschinsky
Telefon: +49 (0)351 - 81502 - 2020


E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

811761

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de