. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Verkäuferin überfallen - Polizei nimmt zwei 15 und 16 Jahre alte Tatverdächtige fest

10.04.2013 - 13:37 | 846709



(ots) - Gießen: Eine schnellen Erfolg verbucht die Polizei,
nachdem am Dienstagnachmittag, 09.04.2013, eine 31-jährige
Verkäuferin in einem Ladengeschäft in der Innenstadt von zwei 15 und
16 Jahre alten Täterinnen überfallen worden ist. Nach ersten
Feststellungen erlitt die 31-Jährige bei dem Überfall leichtere
Verletzungen. Die jungen Frauen raubten ein Handy und Bargeld und
flüchteten zunächst. Im Zuge der Fahndung nahmen Beamte der
Bundespolizei wenig später zwei Jugendliche fest.

Die Verdächtigen sollen den Laden in der Bahnhofstraße gegen 14.45
Uhr aufgesucht und Kleidungsstücke anprobiert haben. Als sie nach
etwa 60 Minuten mit der Verkäuferin allein im Geschäft waren, rissen
sie die Frau nach bisherigen Ermittlungen zu Boden, hielten ihr ein
Messer vor und forderten die Herausgabe von Bargeld. Das Opfer wollte
dem nicht nachkommen und wurde daraufhin überwältigt und gefesselt.
Aus einer Tasche nahmen die Jugendlichen ein Handy und Geld und
verschwanden aus dem Laden. Die Verkäuferin befreite sich selbst und
machte Passanten auf sich aufmerksam. Noch am Nachmittag nahm eine
Streife der Bundespolizei am Gießener Bahnhof die mutmaßlichen
Täterinnen, die aus dem Rhein-Main-Gebiet stammen, in der Toilette
eines Zuges vorläufig fest. Beide sind polizeibekannt und räumten die
Tat bei den Ermittlern ein. Ausreichende Haftgründe lagen nicht vor.
Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden sie in Jugendeinrichtungen
überstellt.

Thorsten Mohr


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048



E-Mail: poea-gi.ppmh(at)polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

846709

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-GI
Stadt: Gießen

Keywords (optional):
kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de