. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

ABC Einsatz in Wetter! - Person sollte radioaktiv belastet sein! (Bilder vorhanden)

18.05.2013 - 00:33 | 872666



(ots) - Die Feuerwehr Wetter (Ruhr) musste am
Freitagnachmittag gegen14:53 Uhr zu einem ABC-Einsatz in die "Von der
Recke Straße" ausrücken.

Hier bestand der Verdacht, dass ein 26- jähriger Wetteraner einer
radioaktiven Strahlung ausgesetzt worden war. Der Wetteraner hatte am
Tag zuvor in Konstanz einen LKW mit diversen Gütern beladen und war
diesen dann gefahren.

Als dieser LKW heute mit einem anderen Fahrer (23) in Mühlheim
durch die Warnanlage eines Recyclingunternehmens fuhr, schlug diese
Anlage Alarm. Unternehmen haben teilweise Warngeräte für radioaktive
Stoffe, damit diese präventiv detektiert werden. In Mühlheim war die
Feuerwehr ebenfalls im Einsatz.

Nun bestand der Verdacht, dass auch der 26- jährige Wetteraner
radioaktiver Strahlung ausgesetzt worden war. Die Feuerwehr Wetter
(Ruhr) rückte daraufhin aus und sperrte zunächst die Einsatzstelle
weiträumig. Ein Trupp unter Chemiekalienschutzanzug ging mit diversen
Messgeräten in die Wohnung des 26- jährigen vor.

In der Wohnung befanden sich neben dem Wetteraner die Mutter sowie
zwei Hunde. Nach kurzer Zeit konnte der Feuerwehr-Trupp Entwarnung
geben. Weder am Patienten, in der Wohnung noch am PKW konnte etwas
nachgewiesen werden.

Der Einsatz wurde darauf abgebrochen. Neben dem Löschzug 2
(Volmarstein / Grundschöttel) waren auch ein Fachberater Chemie aus
Sprockhövel sowie ein Messfahrzeug aus Gevelsberg im Einsatz.
Insgesamt waren 34 ehrenamtliche Einsatzkräfte 3,5 Stunden im
Einsatz. Auch zwei Rettungswagen sowie die Polizei waren vor Ort.

Die beigefügten Bilder dürfen unter Nennung "Feuerwehr Wetter"
verwendet werden!




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Ennepe-Ruhr e. V.
Kreisverbands-Pressesprecher
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240


E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
http://www.feuerwehr-en.de/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

872666

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

1000 Pfund Weltkriegsbombe gefunden
Zeugenaufruf - Hochzeitsgesellschaft begeht Verkehrsdelikte auf der A66 und A3 im Raum Wiesbaden und Idstein
Eine verletze Person bei Kellerbrand
Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus
Technische Hilfe: Ölschaden

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de