. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0371--Polizei fasst Räuber - Zeugen gesucht--

04.07.2013 - 11:21 | 902497



(ots) -

-

Ort: Bremen-Findorff, Hemmstraße
Zeit: 3. Juli 2013, 12.30 Uhr

Gestern Mittag wurde ein Geldbote vor einem Geldinstitut im
Jan-Reiners-Center Opfer von zwei Räubern. Die Polizei war schnell vor
Ort und konnte einen Tatverdächtigen stellen. Ein zweiter Täter ist
noch flüchtig. Gesucht werden nun Zeugen, die die Raubtat
möglicherweise beobachtet haben.

Der 61 Jahre alte Geldbote einer Neustädter Tankstelle war mittags
gegen 12.30 Uhr zu Fuß von der Hemmstraße zum Jan-Reiners-Centers zu
einer dortigen Volksbank-Filiale unterwegs. Im hinteren
Eingangsbereich wurde er plötzlich von zwei Tätern geschubst,
überwältigt und zu Boden gebracht. Zeitgleich entrissen sie ihm einen
graublauen Jutebeutel, in der sich eine Geldtasche befand. Der Täter
mit der Beute flüchtete im Anschluss durch den Haupteingang, sein
Komplize durch den Hintereingang. Dabei rempelten sie mehrere
Passanten und Kunden des Einkaufscenters an. Anschließend floh einer
der Täter mit einem Pkw Golf, der zweite rannte zu Fuß weiter. Nachdem
schnell eintreffende Streifenbesatzungen mehrere Zeugenaussagen mit
genauen Täterbeschreibungen und Angaben zum Fluchtwagen aufgenommen
hatten, konnten fahndende Polizisten das Fahrzeug an der
Halteranschrift ausfindig machen. Ein Mann verließ gerade das Haus und
fuhr mit dem gesuchten Golf davon. Der 25 Jahre alte Tatverdächtige
wurde gestellt. Die 30-jährige Halterin des Wagens konnte unweit ihrer
Anschrift angetroffen und ebenfalls zur Wache gebracht werden. Bei ihr
wurde ein Teilbetrag der Beute aufgefunden. Sie wurden vorläufig
festgenommen. Haftgründe lagen nicht vor.
Die Ermittlungen, insbesondere zum Verbleib des noch fehlenden Geldes
und dem flüchtigen Mittäter, werden derzeit intensiv geführt. Der
zweite Täter wurde mit dunklem Teint und kurzen dunklen Haaren


beschrieben. Er trug einen Drei-Tage- Bart, Basecap und war mit einem
hellblauen Oberteil bekleidet.

Der schnelle Fahndungs- und Ermittlungserfolg der Polizei ist unter
anderem den genauen Beobachtungen der Zeugen zu verdanken. Weitere
Hinweisgeber, die ebenfalls Angaben zu dem Vorfall machen können und
noch nicht von der Polizei befragt wurden, werden aufgerufen, sich bei
der Polizei unter der Rufnummer 362-3888 des Kriminaldauerdienstes zu
melden.

Vor diesem Hintergrund weist die Polizei darauf hin, dass Geldboten
nie zu gleichen Zeiten und auf denselben Wegen Bargeld zu ihren
Geldinstituten bringen sollten. Besser man ist zu zweit und auch nicht
mit hohen Bargeldsummen unterwegs.

Mit dem Schwerpunkt Raubprävention werden derzeit Geschäfte des
Einzelhandels, Tankstellen und Spielhallen einem Sicherheits-Check von
Vertretern der Polizei Bremen, Berufsgenossenschaften und
Gewerbeaufsicht unterzogen. Durch diese Aktionen sollen Einzelhändler
Bremen weit für das Thema Raubprävention sensibilisiert werden.
Experten des Präventionszentrums bieten darüber hinaus ab August
Seminare für Einzelhändler an. Nähere Informationen und Anmeldung
unter der Rufnummer 362-19627 und -19574 oder per Email
Holger.Ihnen(at)Polizei.Bremen.de.


ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

902497

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de