. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuer im siebten Geschoss eines achtgeschossigen Wohnhauses in Essen, elf Menschen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht

13.07.2013 - 08:22 | 907475



(ots) - Freisenbruch, Philosophenweg, 13.07.2013, 05.24 Uhr

Nach einem Wohnungsbrand in Essen-Freisenbruch sind am frühen
Samstagmorgen insgesamt elf Menschen in Krankenhäuser gebracht
worden. Bei allen besteht nach notärztlicher Untersuchung der
Verdacht auf eine Rauchvergiftung. Das Feuer war aus unbekannter
Ursache in einer Wohnung im siebten Geschoss eines achtgeschossigen
Wohnhauses am Philosophenweg ausgebrochen. Insgesamt verfügt dieses
Haus über 32 Wohneinheiten mit etwa 80 Bewohnern. Als die
Feuerwehrkräfte eintrafen, schlugen Flammen aus einem Fenster, dicker
schwarzer Rauch quoll aus der Öffnung, zu der Zeit waren bereits
Fensterscheiben geborsten. Zeitgleich setzte die Brandbekämpfung und
die Menschenrettung ein, nach wenigen Minuten war klar, dass niemand
mehr in der Brandwohnung war. Etliche Personen wurden mit
Brandfluchthauben durch den Treppenraum ins Freie gebracht, andere
von einer Drehleiter aus auf ihren Balkonen beruhigt. Das siebte und
achte Geschoss wurde vollständig geräumt, die unverletzten Menschen
sammelten sich auf dem Parkplatz des Schwimmbades am Schultenweg, wo
insgesamt 32 Personen in einem Bus der EVAG betreut wurden. Nachdem
das Feuer gelöscht war und mehrere Wohnungen auf eingedrungene
Brandgase überprüft waren, konnten alle unverletzten Menschen wieder
in ihre Räume zurück. Die Brandwohnung wird im Laufe des Vormittags
noch einmal von der Feuerwehr kontrolliert. Zur Brandursache und zur
Höhe des Sachschadens gibt es noch keine Angaben, die Kriminalpolizei
ermittelt. Der Schultenweg war während des Einsatzes bis etwa 08.00
Uhr gesperrt. Insgesamt waren 85 Einsatzkräfte der Berufs- und
Freiwilligen Feuerwehr sowie der Hilfsorganisationen vor Ort. (MF)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen(at)feuerwehr.essen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

907475

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Einbruch in Bürogebäude - Zeugen gesucht
Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom
Dienstag, 23. Juli 2019:

Stadt Delmenhorst: Raub auf Spielothek +++ Zeugen gesucht
Fahrrad gestohlen - Bushäuschen beschmiert - Roller und Pakete gestohlen
Essen: 16-jähriger mutmaßlicher Autodieb durch Tracking-App überführt

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de