. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Segelboot gekentert, drei Personen an Bord, davon eine vermisst.

GemeinsameÜbung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und der Essener Feuerwehr auf dem Baldeneysee

04.08.2013 - 20:13 | 919337



(ots) - Bredeney, Freiherr-vom-Stein-Straße 208, 04.08.2013,
15.10 Uhr

Unter den Augen zahlreicher Zuschauer, die den sonnigen Nachmittag
am Baldeneysee verbrachten, übten die DLRG und die Essener Feuerwehr
am Sonntag das Retten von Personen, die mit einem Segelboot in Höhe
des Regattahauses gekentert waren. Drei Minuten nach Absetzen des
Notrufes über die "112" war das erste DLRG-Boot unterwegs , von der
Leitstelle der Feuerwehr alarmiert. Kurz daraus trafen zwei weitere
Rettungsboote an der Einsatzstelle ein. Dramatisch wurde die
Situation, als die beiden zuerst geretteten Personen angaben, das
noch ein weiteres Besatzungsmitglied an Bord gewesen sei. Über deren
Verbleib konnten sie keine Angaben machen. Zwischenzeitlich war die
Tauchergruppe der Feuerwehr am Regattahaus eingetroffen. Ein
Taucherteam "flog" mit einem DLRG-Boot zur Unglücksstelle. Nach
einigen Minuten wurde der Vermisste mit einer böse aussehenden
"Kopfplatzwunde" (super Schminkleistung) am südlichen Ufer
aufgefunden und erstversorgt, bevor die Notärztin ihn nach einem
Bootstransport zum Nordufer weiter versorgen konnte. Nach gut
fünfunddreißig Minuten war die Lage bewältigt, die Bootsbesatzung
komplett in Sicherheit gebracht und das Segelboot geborgen. Das in
zahlreichen Übungen und Realeinsätzen oft praktizierte Zusammenspiel
von DLRG und Feuerwehr in Sachen Wasserrettung basiert auf dem
Wasserrettungskonzept der Feuerwehr Essen und der seit mehr als fünf
Jahren existierenden Kooperationsvereinbarung beider Partner. Zum
Schutz und Wohl der Erholungssuchenden auf allen Essener Gewässern.
(MF)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen(at)feuerwehr.essen.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

919337

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

18.07.2019 - Kellerbrand in Huckarde. Gerümpelbrand im Keller, 2 Personen verletzt.
Brand einer Wohnhausgarage in Nickenich
Brand von Heuballen / Verdacht der Brandstiftung
schwerer Verkehrsunfall
(CW)Calw - Brand eines Wohnhauses

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de