. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Großbrand in Essen, 4000 Quadratmeter eines Holz und Kunststoff verarbeitenden Betriebes abgebrannt, verletzt wurde bisher niemand

11.08.2013 - 07:47 | 923736



(ots) - Stoppenberg, Zeche Ernestine, 11.08.2013, 03.07 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen ist in Essen ein Großbrand ausgebrochen.
Die Meldung ging um wenige Minuten nach drei Uhr über die
automatische Brandmeldeanlage in der Leitstelle der Feuerwehr ein.
Die ersteintreffenden Kräfte stellten eine Rauchentwicklung fest,
sofort wurden weitere Kräfte nachalarmiert. Wenige Minuten später
standen etwa 4000 Quadratmeter Lager- Produktions- und Büroflächen im
Vollbrand. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Berufs- und der
Freiwilligen Feuerwehr kämpften verbissen gegen die Flammen an, um
ein Übergreifen auf weitere Hallen des betroffenen und eines
benachbarten Betriebes zu verhindern. Am südlichen Rand des
Betriebsgeländes befindet sich ein großzügiges Einfamilienhaus, das
es ebenfalls gegen Wärmestrahlung zu schützen galt. Die zum
Einsatzzeitpunkt einzige Bewohnerin des Hauses wurde
rettungsdienstlich betreut, sie blieb unverletzt. Der Spänebunker des
Betriebes bildete einen weiteren Einsatzschwerpunkt, den es zu
schützen galt. In der Spitze waren 120 Einsatzkräfte vor Ort, weitere
freiwillige Einheiten besetzten die Wachen der Berufsfeuerwehr, um
die Sicherheit in der Stadt aufrecht zu erhalten. Nach rund zwei
Stunden zeigten die Maßnahmen erste Wirkung, die Brandintensität ließ
nach, die befürchtete Brandausbreitung konnten die Frauen und Männer
unterbinden. Im ersten Morgenlicht sind die entstandenen Schäden
deutlich sichtbar, schwelende Trümmer, glimmende Holzstapel,
verbogene Stahlträger und freistehende Holzkonstruktionen zeugen von
den hohen Temperaturen. Derzeit (Stand 07.30 Uhr) laufen die ersten
Aufräumarbeiten an, Brandnester müssen abgelöscht werden, an vielen
Stelle besteht die Gefahr, dass Hallenreste Um- oder Einstürzen. Die
Arbeiten werden sicher den ganzen Sonntag andauern. Die


Langemarkstraße bleibt im Bereich der Einsatzstelle weiterhin
gesperrt. Wir berichten nach. (MF)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen(at)feuerwehr.essen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

923736

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Zwei verschiedene Sachverhalte - ein Fahrgastschiff: Binnenschiffsunfall mit höherem Sachschaden auf dem Malchower See und eine 76-Jährige wird wenig später beim Sturz ins Wasser leicht verletzt
Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Göslow (LK VG)
Verfolgungsfahrt durch drei Landkreise - 42-Jährige durch Polizei gestoppt
Einzelmeldung aus dem Landkreis Ravensburg
Exhibitionist im Schulzenpark

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de