. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Bundespolizei in Nordrhein-Westfalen zeigt am kommenden Wochenende deutliche Präsenz für einen sicheren Bahnverkehr

30.08.2013 - 13:00 | 933994



(ots) - Anlässlich mehrerer bedeutsamer
Fußballbegegnungen und Versammlungen in Nordrhein-Westfalen wird die
Bundespolizei am kommenden Samstag (31. August) deutliche Präsenz auf
den Personenbahnhöfen und in den Zügen zeigen. Damit soll eine
jeweils friedliche An- und Abreise zu den Veranstaltungen ebenso wie
ein sicherer Reiseverkehr auf den betroffenen Verbindungen
gewährleistet werden.

Mit circa 800 Einsatzkräften wird die Bundespolizei nicht nur auf
den Spielortbahnhöfen in Mönchengladbach und Gelsenkirchen für
Sicherheit sorgen, sondern auch anlässlich der zahlreichen
Versammlungen im Großraum Dortmund für alle an- und abreisenden
Versammlungsteilnehmer Ansprechpartner am Dortmunder Hauptbahnhof
sowie an verschiedenen Haltepunkten im Dortmunder Stadtgebiet sein.

Unterstützt wird die Einsatzführende Bundespolizeidirektion Sankt
Augustin dabei durch Einsatzkräfte der Bundesbereitschaftspolizei aus
ganz Deutschland, sowie durch 6 Polizeihubschrauber.

Die Bundespolizei bittet um Verständnis, dass es temporär zu
Behinderungen an den betroffenen Haltepunkten und Personenbahnhöfen
kommen kann.

"Wir werden in enger Abstimmung mit den örtlichen Polizeipräsidien
alles tun, um einen sicheren Reiseverkehr zu gewährleisten und
Beeinträchtigungen auf ein unverzichtbares Mindestmaß zu begrenzen",
so der Einsatzleiter der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin,
Präsident Wolfgang Wurm.




(0)Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Medientelefon: +49 (0)2241 238 4444
E-Mail: presse.sanktaugustin(at)polizei.bund.de

Bundesgrenzschutzstr. 100
53757 Sankt Augustin

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder


unter oben genannter Kontaktadresse.
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

933994

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Ansprechpartner: BPOLD STA
Stadt: Dortmund - Bochum - Gelsenkirchen - Mönchengladbach - Düsseldorf - Sankt Augustin

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de