. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 534 --Straßenraub bringt Dich ins Abseits--

30.09.2013 - 12:14 | 951059



(ots) -


-

Ort: Bremen-Mitte, Rembertiring
Zeit: 28.09.2013, 22 Uhr


Am vergangenen Wochenende führte die Polizei Bremen auf der Diskomeile
eine Aufklärungskampagne unter dem Motto "Straßenraub bringt Dich ins
Abseits" durch. Ziel der Aktion war es, die Diskobesucher zu
sensibilisieren, ihre Wertsachen sicher mitzuführen, dunkle Ecken zu
meiden und möglichst nicht alleine unterwegs zu sein.

Als Blickfang wurde ein Polizeiwagen mit dem Banner: "Diese Umarmung
wird teuer!" eingesetzt. Auf dem Banner war ein Photo zu sehen, auf
dem ein Dieb eine Umarmung einer anderen Person zum Taschendiebstahl
nutzt. Damit wurde gleichzeitig auf die Masche des "Antanzens"
hingewiesen. Im Verlauf der dreistündigen Beratungen wurden mit über
350 Personen Gespräche geführt. Die angesprochenen jungen Leute waren
interessiert und dankbar für die übermittelten Empfehlungen. Es wurden
viele Flyer verteilt, in denen die Tipps, das Verhalten während und
nach einer Straftat und ein Smartphone-Pass enthalten waren. Insgesamt
ist die Veranstaltung bei den Discobesuchern sehr positiv aufgenommen
worden.

Vor dem Hintergrund des Phänomenen des Straßenraubes und
Antanzdiebstahls rät die Polizei:

¢ Nehmen Sie nur das Nötigste an Bargeld mit.

¢ Bargeld und Wertsachen eng am Körper und nach Möglichkeit in
verschließbaren Innentaschen, Brustbeuteln oder Gürteltaschen tragen -
nicht in der Gesäßtasche.

¢ Lassen Sie sich nicht durch so genannte "Antänzer" oder beim
gemeinsamen Fotografieren ablenken, achten Sie in diesem Fall
besonders auf Ihre Wertsachen.

¢ Benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel sowie belebte und
beleuchtete Wege.


Viel mehr Informationen zu dem Thema sind im Präventionszentrum der
Polizei Bremen, Am Wall 195 erhältlich oder unter


www.polizei.bremen.de



ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

951059

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de