. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wedel: Brennt Schaltschrank im Wasserwerk

22.11.2013 - 13:40 | 985179



(ots) - Wedel: Brennt Schaltschrank im Wasserwerk

Datum: Freitag, 22. November 2013, 10.48 Uhr Einsatzort: Wedel,
Hauentwiete (Wasserwerk Haseldorfer Marsch) Einsatz: Feuer größer
Standard (FEU G)

Wedel - Vermutlich aufgrund eines technisches Defekts ist es am
Freitag zu einem Feuer im Wasserwerk Haseldorfer Marsch gekommen. Im
Keller des Gebäudes an der Hauentwiete in Wedel war es gegen 10.48
Uhr in einem 6-KV-Kompensationskondensator zu einem Defekt gekommen,
in Folge dessen ein Schaltschrank in Brand geriet. Im Einsatz waren
die freiwilligen Feuerwehr Wedel und Holm mit etwa 50 Kräften.
Personen wurden nicht verletzt.

Das Gebäude war beim Eintreffen der alarmierten Freiwilligen
Feuerwehr Wedel vorbildlich geräumt worden. Wedels Wehrführer Michael
Rein machte sich zusammen mit dem Betriebsleiter an die Erkundung.
Ein zuerst eingeleiteter Löschversuch mit Kohlenstoffdioxid brachte
leider nicht den gewünschten Erfolg. Das Gas CO2 wird bei Bränden in
elektrischen Anlagen gern verwendet, weil es für die Elektrik keine
weiteren Schäden verursacht. Letztlich wurde gezielt der betroffene
Schaltschrank mit Löschschaum geflutet. Dabei achtete die Feuerwehr
darauf, keine weiteren elektrischen Anlagen zu beschädigen.
Anschließend wurden umfangreiche Belüftungsmaßnahmen eingeleitet. Um
eine Reserve an Atemschutzgeräteträgern vor Ort zu haben, wurde um
12.18 Uhr noch die FF Holm nachalarmiert.

Das Wasserwerk musste während des Feuerwehreinsatzes außer Betrieb
gesetzt werden. Dieser Ausfall wurde von anderen Werken von Hamburg
Wasser ausgeglichen.

Kräfte

FF Wedel: 41 mit zehn Fahrzeugen FF Holm: 10 mit zwei Fahrzeugen
Rettungsdienst RKiSH: 1 RTW in Bereitstellung Polizei
Versorgungsbetriebe




Rückfragen bitte an:



Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Telefon: (04121) 750 779
Mobil: (0170) 3104138
Fax: (04121) 265951
E-Mail: Michael.Bunk(at)kfv-pinneberg.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

985179

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Ansprechpartner: FW-PI
Stadt: Pinneberg

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Angriff auf Polizeibeamte
Ludwigshafen - Zeugen nach versuchtem Raubüberfall gesucht
Gebäudebrand mit fünf verletzten Personen (Mössingen)
Polizisten bei Einsatz wegen Ruhestörung bedroht
Ludwigshafen-Mundenheim - Fußgänger nach Verkehrsunfall verstorben

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de