. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Bad Bramstedt - Feuer in Hotel - 249 Personen gerettet - zehn Verletzte

24.11.2013 - 08:49 | 986630



(ots) - Brennender Unrat in einem Kellerniedergang
eines Hotels im Birkenweg in Bad Bramstedt hat in der vergangenen
Nacht einen Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst.
Brandrauch verteilte sich innerhalb kurzer Zeit im gesamten Flur des
Hotelgebäudes. 249 Personen wurden unter Atemschutz aus dem Gebäude
gerettet, davon 30 Personen mit Steckleitern aus den oberen
Geschossen. Zehn Personen atmeten Rauch ein und wurden verletzt in
umliegende Krankenhäuser verbracht.

Um 2.50 Uhr gingen die ersten Notrufe bei der Rettungsleitstelle
Holstein in Norderstedt ein. Mehrere Anrufer sahen einen Feuerschein
direkt am Hotelgebäude. Nach Erkundung durch den stellvertretenden
Gemeindewehrführer und Einsatzleiter Bernhard Schmidt wurde umgehend
das Einsatzstichwort erhöht und neben Bad Bramstedt auch die Wehren
aus Hitzhusen, Armstedt, Fuhlendorf und Hagen alarmiert. Zur
Betreuung der Hotelgäste wurden die Schnelleinsatzgruppe des Kreises
Segeberg sowie zehn Rettungswagen benachrichtigt.

Neben der Evakuierung der Hotelgäste wurde parallel mit der
Brandbekämpfung im Keller begonnen. Nach knapp 40 Minuten war das
Feuer gelöscht. Durch die starke Rauchentwicklung waren jedoch die
Flure im gesamten Hotelgebäude verraucht, sodass die Gäste das
Gebäude nicht selbstständig verlassen konnten. Diverse Trupps unter
Atemschutz retteten die Personen aus dem Gebäude.

Aufgrund der räumlichen Nähe wurden die Hotelgäste zunächst in der
benachbarten Schön-Klinik betreut und versorgt sowie danach in
umliegende Krankenhäuser verbracht. Nach umfangreichen
Belüftungsmaßnahmen konnte der Einsatz in den Morgenstunden beendet
werden. Insgesamt waren ca. 150 Kräfte der Feuerwehr und des
Rettungsdienstes eingesetzt.

Zur Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr


keine Angaben gemacht werden, die Kriminalpolizei ermittelt.

Dennis Oldenburg, Kreispressewart




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bad Bramstedt
Gemeindewehrführer Kai Harms
Telefon: +49 (172) 4050574
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

986630

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Ansprechpartner: FW-SE
Stadt: Bad Bramstedt

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pressemitteilung Pollizeipräsidium Aalen, Stand 23:00 uhr
Pkw Aufbruch im Industriepark Föhren
Brandstiftung an einem Mercedes Sprinter auf einem Park& Ride Parkplatz
Fußgänger angefahren und schwer verletzt
Ahrbergen - Diebeszug durch Scheune eines Gehöfts

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de