. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Angeblicher Wohnungsbrand mit Menschenrettung im Rostesiepen! (Bilder vorhanden!)

10.12.2013 - 10:54 | 994654



(ots) - Die Feuerwehr Herdecke musste am Montagabend um
18:55 Uhr zu einem angeblichen Wohnungsbrand in die Straße
Rostesiepen ausrücken.

Beim Eintreffen des Einsatzführungsdienstes stellte sich die Lage
zunächst als unklar heraus. Aus einer Wohnung im 3. Obergeschoss
rauchte es. Eine aufmerksame Nachbarin hatte den Rauch bemerkt und
richtigerweise die Feuerwehr alarmiert. Es war zunächst unklar, ob
die Wohnungsinhaberin noch in der Brandwohnung war. Nachbarn
berichteten, dass eine Frau auf dem Balkon um Hilfe geschrien hätte.

Daher leitete die Feuerwehr sofort eine Menschenrettung ein: Ein
Trupp unter Atemschutz ging mit einem C-Rohr vor. Damit kein
Brandrauch in den Treppenraum eindringen konnte, wurde ein mobiler
Rauchverschluss gesetzt. Außerdem wurde die Drehleiter vor dem
Gebäude in Stellung gebracht.

Schnell hatte der Angriffstrupp der Feuerwehr die Wohnung
abgesucht. In der verrauchten Wohnung konnte keine Person gefunden
werden. Dies konnte der Trupp schnell mit einer Wärmebildkamera
ausmachen. In der Küche fanden sie schließlich einen Topf mit
angebranntem Fett. Dieser hatte den Rauch verursacht. Die 73- jährige
Dame konnte schließlich bei den Nachbarn angetroffen werden. Sie
hatte die Wohnung vor Eintreffen der Wehr verlassen.

Die Wohnungsinhaberin und eine weitere Person wurden während des
Einsatzes vom Rettungsdienst betreut. Die Personen mussten aber nicht
ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die restlichen 21 Bewohner des
Gebäudes waren in ihren Wohnungen sicher und konnten dort verbleiben.
Die Wohnung wurde schließlich mit einem Hochleistungslüfter
entraucht.

Probleme hatte die Feuerwehr bei ihrem Angriff mit diversen
Gegenständen, die im Treppenraum abgestellt waren. Der Treppenraum
ist der erste Rettungsweg der Bewohner. Dieser ist stets frei von


Brandlasten und Gegenständen zu halten. In Paniksituationen kann man
über solche Gegenstände stolpern und der Angriff der Feuerwehr wird
hierdurch stark behindert. Dies kostet gerade bei einer
Menschenrettung wertvolle Zeit.

Im Einsatz waren zwei Löschzüge. Der Rettungsdienst war mit zwei
Rettungswagen und einer Notärztin vor Ort. Die Schutzpolizei erschien
zur Brandursachenermittlung an der Einsatzstelle. Größerer
Sachschaden konnte nicht festgestellt werden. Die Wohnung ist
weiterhin bewohnbar. Der Einsatz wurde nach 90 Minuten beendet.

Info Fettbrände:
Fettbrände dürfen niemals mit Wasser gelöscht werden. Hier kommt es
dann zu einer fatalen Fettexplosion. Hier gilt es Ruhe zu bewahren.
Das Feuer dann am besten mit dem Deckel ersticken oder alternativ
eine Löschdecke einsetzen.

** Die beigefügten Bilder dürfen unter Nennung "André Winkelhardt,
Feuerwehr" gerne verwendet werden! **




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

994654

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Fahrgast im ICE vorläufig festgenommen
Motorradfahrer kontrolliert
Georgsmarienhütte: Wer wurde durch den weißen Porsche gefährdet
Räuber mithilfe von Zeugen auf frischer Tat festgenommen; zwei beteiligte Männer flüchtig: Zeugenhinweise erbeben
Videobeobachtung und Smartphone-Messenger der Polizei führten zu Festnahme nach Raubüberfall in der Brückstraße

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de