. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Starkregen und mehrereÖlspuren beschäftigen Feuerwehr bis in die Nacht

31.05.2016 - 02:53 | 1462474



(ots) -
Ein kurzer, aber sehr heftiger Starkregen beschäftigte die
Feuerwehr der Kupferstadt Stolberg von Montagabend bis tief in die
Nacht. Die letzten Einsatzkräfte kehrten gegen 1 Uhr zu ihren
Standorten zurück. Ab 20 Uhr standen die Notruftelefone in der
Einsatzzentrale nicht mehr still. Den Anfang der
Hilfeleistungseinsätze wegen der Wassermassen machte das Tiefental im
Ortsteil Büsbach. Mehrere verstopfte Kanaleinläufe mussten von Laub
und Schlamm befreit werden, damit das angestaute Wasser wieder von
der Straße ablaufen konnte. Der 5. Löschzug mit den Löschgruppen
Gressenich, Schevenhütte und Werth wurde ab 20.24 Uhr in den
Ortsteil Schevenhütte in die Straße "Lamersiefen" und Nideggener
Straße alarmiert. Gewaltige Wassermassen ließen den Lamersiefen über
die Ufer treten. Das vom Wasser mitgeführte Laub, Äste und auch
Schlamm verstopfte Kanalrohre und ließ das Wasser über die Straße in
mehrere Keller laufen. Die Einsatzkräfte pumpten die Keller leer und
bauten mit Sandsäcken mehrere Deiche um die Häuser zu schützen und
das Wasser abzuleiten. Der Kanalbetriebshof war dort ebenfalls tätig.
In der Fischbachstraße wurde die Löschgruppe Vicht ab 20.45 Uhr
tätig. Von der Straße "Kluckenstein" aus, suchte sich das Wasser
bergab seinen Weg durch den Keller und die Garage eines Wohnhauses.
Aufgestautes Wasser wurde mit einer Tauchpumpe abgepumpt.
Anschließend wurde die Straße von Schlamm und Geröll befreit. Kurze
Zeit später wurden die Vichter Feuerwehrleute wieder in die
Fischbachstraße gerufen. Am Ende der Straße hatte sich ein kleiner
Bachlauf zum reißenden Strom entwickelt und die Straße überspült.
Auch im Kanal staute sich das Wasser zurück und trat über einen
Kanaleinlauf wieder aus. Zum Schutz eines Wohnhauses wurde mit
Sandsäcken ein Wall errichtet. Nachdem dieser Einsatz abgearbeitet


war, ging es zur Mulartshütter Straße. Hier wurden Schlamm und Geröll
von der Straße entfernt. Gegen 22 Uhr wurde die Löschgruppe Atsch zum
Stolberger Hauptbahnhof entsandt. Die Unterführung zu den Gleisen
stand unter Wasser. Mit einer Tauchpumpe wurde das Wasser abgepumpt.
Bereits am Montagnachmittag mussten Ölspuren über mehrere Kilometer
beseitigt werden. Hier waren neben den Einsatzkräften der Hauptwache
die Löschgruppen Donnerberg und Mausbach im Einsatz.




Rückfragen bitte an:

Kupferstadt Stolberg (Rhld.)
Amt 37 - Brandschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
Stabsstelle 37.P - Presse


Konrads
(Brandoberinspektor)

An der Kesselschmiede 10
52223 Stolberg (Rhld.)

Telefon: 02402 / 12751-3770
Mobil: 0175 966 0 119
Fax: 02402 / 12751-109

E-Mail: pressesprecher(at)feuerwehr-stolberg.de
www.feuerwehr-stolberg.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1462474

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Stolberg

Ansprechpartner: FW-Stolberg
Stadt: Stolberg

Keywords (optional):
unwetter,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind
Korrektur - Falsche Polizeibeamte am Donnerstagabend
Rhein-Neckar-Kreis/Leimen: Unfall zwischen Pkw und Straßenbahn
6 Verletzte und hoher Sachschaden bei Frontalzusammenstoß
Feuer und Flamme seit Jahrzehnten: Das Leben mit der Feuerwehr

Alle SOS News von Feuerwehr Stolberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de